Veranstaltungen des Festring Perlach e.V. im 2. Halbjahr 2017

Werbung

Hier kann die Veranstaltungsvorschau für das 2. Halbjahr 2017 heruntergeladen werden:

Festring Logo

Hier klicken: Festring Perlach e.V. – Veranstaltungen 2. Halbjahr 2017

 

Quidde-Zentrum: Schnupperabend Djembe-Trommelkurs von Papi Diedhiou

Werbung

Papi Djembe
Papi Diedhiou mit Djembe

Papi Diedhiou ist Trommellehrer aus dem Senegal und würde gerne sein Wissen an Trommelinteressierte weitergeben. Dazu bietet er am Donnerstag, den 06.07.2017, um 17:15 Uhr im Nachbarschaftstreff Quidde-Zentrum (Quiddestraße 45) einen Schnupperabend an. Egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse in Musik, Trommeln und Rhythmus, Anfänger sowie Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Inhalt des Abends sowie des daraufhin regelmäßig stattfindenden Angebots, ist die Vermittlung unterschiedlicher Techniken, spezieller Koordinationsübungen und traditioneller senegalesischer Rhythmen auf der Djembe, einer einfelligen Bechertrommel aus Westafrika. Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen Trommeln in entspannter und ungezwungener Atmosphäre. Es werden genügend Trommeln vor Ort sein, sodass interessierte Nachbarn einfach vorbeikommen und mittrommeln können.

Langer Tag der Poesie und Musik

Werbung

Am Samstag, den 15. Juli 2017, ab 17.00 Uhr gibt es den „Langen Tag der Poesie und Musik“. Mit Wort und Poesie machen prominente Autoren, Poetry-Slammer, Schauspieler, Kabarettisten und viele kleine und große und junge und jung gebliebene Neuperlacherinnen und Neuperlacher das pulsierende Leben auf unterhaltsame Weise spürbar.

Als Höhepunkt und zum Abschluss des Programms stellt der bekannte Münchner Schauspieler und Kabarettist Winfried Frey Ausschnitte aus seinem neuen Soloprogramm „Endlich Frey!“ vor.

Die musikalische Gestaltung übernimmt mit Ragtime, Blues und noch viel mehr das Bernd-Bauer-Blues-Trio.

Wann und wo? Am Samstag, den 15. Juli 2017, um 17:99 Uhr im Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz 1, 81737 München

Eintritt frei!
Platzreservierungen erbeten: 089/63 89 18 43

Programm

17 Uhr
Greeny und 100 Jahre Neuperlach – Max Neuperlach
Hören Sie super-phantastische Geschichten ausgedacht und erzählt von Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Röntgen-Realschule und der Grundschule am Strehleranger.
Neue Lyrikperlen aus Neuperlach Teil I und II – Schülerinnen und Schüler von zwei sechsten Klassen entdecken sich und ihr Stadtviertel in der Poesie. Der Poetry-Slammer und Kabarettist Alex Burkhard stellt die Werke der jungen Dichterinnen und Dichter vor.

Gegen 18 Uhr
Neuperlacher kreativ – Von Gründungsmythen bis Zukunftsvisionen
Mitglieder der Senioren-Schreib-Werkstatt des ASZ Perlach und junge und jung gebliebene Neuperlacherinnen und Neuperlacher lesen ihre humorvollen, nachdenklichen und erdachten und erlebten Geschichten und Gedichte.

Gegen 19 Uhr
Dönerröschen
Der Autor und Poetry-Slammer Jaromir Konecny stellt in seinem literarischen Kabarett Ausschnitte aus seinem Buch Dönerröschen vor, das von liebenswerten Charakteren nicht nur junger Leute und rasend komischen kulturellen Missverständnissen in Neuperlach handelt: Jonas (16) aus Oberhaching verliebt sich in Sibell (noch 15) in Neuperlach …

Gegen 20:15 Uhr
Winfried Frey

Der bekannte Münchner Schauspieler, Kabarettist und Moderator Winfried Frey stellt Ausschnitte aus seinem neuen Soloprogramm „Endlich Frey!“ vor.

Der lange Tag der Poesie und Musik Flyer
Flyer „Der lange Tag der Poesie und Musik“

Karneval der Tiere – Eine zoologische Fantasie

Werbung

Am Sonntag, den 25. Juni 2017, um 14:30 Uhr gibt es das 8. Perlacher Familienkonzert der Reihe „Klassik für kleine und große Leute“,  das ganz im Zeichen des Jubiläums „50 Jahre Neuperlach“ steht. Mit dem Sonderkonzert „Karneval der Tiere“ präsentieren wir Ihnen Big-Band-Klassik.

Über 20 Musikerinnen und Musiker garantieren für ein außergewöhnliches Klassik-Musik-Erlebnis für kleine und große Leute ab 5 Jahren.

Ein Besuch lohnt sich bestimmt!

Alle Infos zum Konzert

8. Perlacher Familienkonzert
Klassik für kleine und große Leute
spannend – verbindend – grenzenlos

Wann und wo? Am Sonntag, den 25. Juni 2017, um 14:30 Uhr im Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz 1, 81737 München

14:30 Uhr: Einführung ins Stück
15:00 Uhr: Zeit für Kaffee und Donuts
15:30 Uhr: Aufführung

Eintritt
Kleine: 5 Euro / Große: 8 Euro
Reservierung unter: 089/63 89 18 43

Komponist
Camille Saint-Saëns

Ausführende
Kammerorchester „Trisono“, Freising
Leitung: Andreas Lübke

Sprecherin
Tanja Maria Froidl

Inhalt

Der große, musikalische Faschingsball von Löwe, Elefant, Schwan, Fischen, Fossilien und vielen anderen Tieren in der Originalversion von Camille Saint-Saëns, gestaltet für Kinder und ihre Familien.

Karneval der Kulturen Flyer
Flyer „Karneval der Tiere“

Bairischer Hoagartn 2017

Werbung

Gerhard Holz
Gerhard Holz

Auch heuer lädt die Programmwerkstatt zu einem gemütlichen bayerischen Abend ein: am Freitag, den 23. Juni 2017, um 19:30 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Für Bewirtung ist gesorgt. Es wirken mit: Brücklmeier Musi, Feldmochinger Zwoagsang, Sprecher ist Mundartpfleger Gerhard Holz.

Der Eintritt ist frei – ein Spendenkörbchen steht bereit. Platzreservierung Tel. 089/63 89 18 43

Feldmochinger Zwoagsang
Feldmochinger Zwoagsang
Brücklmeier Musi
Brücklmeier Musi

Es gefällt mir hier!

Werbung

Indische Klänge, skurrile blaue Fabelwesen, blühende Gemüsegärten, bolivianische Tänzer vor dem fliegenden Elefanten, der symbolisch dafür steht, dass man seine Träume nicht aufgeben soll. Rapunzel lässt ihr Haar herunter im Marionettentheater in der ehemaligen Apotheke, der Elvis von Neuperlach begeistert mit seinen größten Hits, und Grünstadtgeflüster entwirft eine Vision eines „lebendigen Gemeinschafts-Gartens“ hinter dem Kunsttreff.

HP Berndl
HP Berndl vor dem Wohnring. Foto: Frank Müller

Das und vieles mehr war vergangenen Freitag am Tag der offenen Tür im Quidde-Zentrum zu erleben. Eine bunte Welt, die dort entstanden ist, und eine Bereicherung für dieses Viertel und seine Bewohner. Wer will, kann selbst ein Teil dieser inspirierenden Welt werden, kann sich einbringen, mitgarteln, mitspielen, gemeinsam musizieren – der Nachbarschaftstreff hat ein breites Angebot und ist offen für jeden. Wer eher kreativ und künstlerisch unterwegs ist, geht nach nebenan in den Kunsttreff und sieht sich die Ausstellung an oder kommt am Mittwochabend zum Macht-Mit-Workshop.

Aktuell gibt es im Kunsttreff noch die Jubiläumsausstellung „Gesichter und Geschichten: 50 Portraits von Menschen aus, in und von Neuperlach“ zu sehen und zu hören. Eine der vorgestellten Persönlichkeiten ist HP Berndl, ein Grenzgänger, der gerne und freiwillig nach Neuperlach kommt, obwohl er eigentlich in Berg am Laim wohnt, denn er sagt „Es gefällt mir hier!“

Die Ausstellung ist noch von kommendem Donnerstag bis Sonntag jeweils von 15 bis 19 Uhr zugänglich. Am Freitagabend ab 19:30 Uhr verspricht Realtraum e.V. noch einen kurzweiligen, literarischen Abend. Im Anschluss lädt Jonas Schlemme zu einer Gesprächsrunde „Kunst und Kultur in Neuperlach“ ein. Am Sonntag, den 04.06., gibt es ab 19 Uhr mit CountOnAtEight ein Konzert unter dem Motto „Pop turns into Jazz“. Mit der darauffolgenden vom BA-Chef Thomas Kauer moderierten Gesprächsrunde „Zukunft in Neuperlach“ schließt diese Veranstaltung mit einem Ausblick, was sich die Neuperlacher für ihren Stadtteil wünschen.

Neuperlach wird nur einmal 50, und wer nicht mitfeiert, verpasst etwas, denn diese Ausstellung gehört zu den Highlights des Festprogramms. Und das Beste daran ist, dass der Eintritt frei ist, auch zu den Abendveranstaltungen. Ein Geschenk an die Neuperlacher und an alle anderen Münchner, die sich ein eigenes Bild vom Stadtteil machen sollten, bevor sie über ihn urteilen.
Nähere Infos zur Ausstellung im Kunsttreff Quidde-Zentrum in der Quiddestraße 45 (Bus 197, Haltestelle Nawiaskystraße) gibt es auf der Website: www.kunsttreff-quiddezentrum.de

Kontakt

Ingrid Müller
Laibacher Straße 4
81669 München
Tel: 089/65 05 62
Mobil: 0160/97 92 50 66
Mail: Ingrid0mueller@online.de

Gesichter und Geschichten: 50 Neuperlacher

Werbung

Neuperlach wird 50 und das muss gefeiert werden. Mit einer Ausstellung, mit den Menschen aus dem Viertel: Sie selbst sollen die Ausstellung sein. Ihre Gesichter, ihre Geschichten, ihre Stimmen. Das Team vom Kunsttreff hat sie befragt, fotografiert und aufgenommen: 50 Fotocollagen gibt es zu sehen, 50 Steckbriefe zu lesen und 50 Geschichten zu hören. Ein multisensorisches Projekt, das vom 10. Mai bis zum 04. Juli im Kunsttreff Quidde-Zentrum zu erleben ist. Die Ausstellung ist jeweils von Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 19 Uhr zugänglich und natürlich während aller Veranstaltungen des Rahmenprogramms.

Kunsttreff Team
Collagen wie diese vom Organisationsteam des Projektes gibt es von 50 Neuperlachern zu sehen. Auf den Fotos: Richard Schleich, Manuela Clarin, Frank Müller, Lieselotte Ott, Ingrid Müller, Christian Silys, Ute Schwab, Daniel Roeckl, Bernd Georg Schwemmle, Manfred Ossenbrunner

Es werden Menschen vorgestellt, die zu den Neuperlachern der ersten Stunde gehören, andere sind hier geboren, manche haben ihre Wurzeln in ganz anderen Kulturen. Sie leben und arbeiten in Neuperlach, gehen hier zur Schule, genießen ihre Freizeit, haben hier ihr soziales Umfeld. Es sind Menschen aus verschiedensten Bereichen vom Arzt bis zur Köchin, vom Politiker bis zum Schriftsteller, vom Pfarrer bis zum Philosophiestudenten, vom Jazzmusiker bis zum Rapper, vom Maler bis zum Streetartkünstler … Wer hätte gedacht, dass er eine Olympiasiegerin oder einen Bestsellerautor zum Nachbarn hat? Oder wer kennt den Elvis, den Löwen oder den Bürgermeister von Neuperlach?

Es gibt viele interessante Individuen zu entdecken, Geschichten zum Staunen, manche zum Schmunzeln, viele informativ, andere spannend. Jeder erzählt von seinem persönlichen Neuperlach. Alles zusammen ergibt einen Ausschnitt der Menschen, die hier leben, arbeiten oder sonst wie unterwegs sind. Der Blick auf einen Stadtteil Münchens, der anders ist als die anderen, weil er nicht natürlich gewachsen, sondern geplant ist. Ein Blick aus verschiedenen Perspektiven.

Die Organisatoren haben viel erlebt und erfahren beim Sammeln der Geschichten und Momentaufnahmen. Vor der Eröffnung der Ausstellung ziehen sie Resümee: Die Innenschau ist anders als der Ruf des Viertels. Die Bewohner schätzen die Toleranz untereinander, die hier herrscht: gelebte Integration. In Neuperlach ist die Welt zu Hause. Und das viele Grün, das sich zwischen den Betonbauten ausbreitet. Manchmal auch der Blick in die Berge, der den Bewohnern der oberen Stockwerke gehört. Die Neuperlacher nutzen gern die nahen Einkaufsmöglichkeiten und loben die Verkehrsanbindung.

In Neuperlach bilden sich die Menschen nichts darauf ein, wo sie wohnen, es gibt keine Schickeria. Sie sind einfach das, was sie sind. Authentisch. Was sie aber nicht mögen, ist die Außenwahrnehmung und die Vorurteile, die ihnen begegnen, wenn sie erzählen, wo sie wohnen und dafür entsetzte oder mitleidige Blicke ernten. Wenn andere sich gegenseitig Warnungen aussprechen, dass man in dieses Ghetto auf keinen Fall abends und schon gar nicht alleine hingehen kann. Und dann die Besuche der ehemaligen Freunde ausbleiben, weil man hierher gezogen ist …

Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, den 10. Mai, um 19 Uhr durch Erwin Bohlig vom Bezirksausschuss und den Künstlern Ingrid Müller und Richard Schleich vom Organisationsteam. Im Anschluss gibt es ein Konzert des Paranormal String Quartett. Am Donnerstagabend folgt eine Theateraufführung des freien Ensembles Lichtbühne „Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten“, am Freitag eine Vorführung „Thaiboxen“ des im Viertel sehr engagierten Ramazan Varisli, der mit den von ihm trainierten Kids schon einige Medaillen geholt hat. Am Samstag ist die renommierte Mundartdichterin Ingrid G. Blank-Hofmiller bei einer Lesung zu erleben, bei der sie von der Familie Hermann mit ihrer Stubenmusik begleitet wird. Auch an den folgenden drei Wochenenden gibt es spannende Events mit einem Jazzfrühschoppen, einem literarischen Kabarett, einem Auftritt von Elvis und einiges mehr. Nach fast allen Programmpunkten sind im Anschluss Gesprächsrunden geplant, bei denen die Besucher eingeladen sind, sich zu beteiligen. Das komplette Programm für die 4 Wochen gibt es direkt im Kunsttreff oder unter www.kunsttreff-quiddezentrum.de Wer nur die Ausstellung sehen möchte, kommt am besten tagsüber vorbei! Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 19 Uhr zwischen dem 11.05.2017 und 04.06.2017 im Quidde-Zentrum, Quiddestraße 45, mitten in Neuperlach.

Wann und wo?

Vom 10.05.2017 bis 04.06.2017, Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 19 Uhr
Kunsttreff Quidde-Zentrum, Quiddestraße 45, 81735 München
Web: www.kunsttreff-quiddezentrum.de

Kontakt

Ingrid Müller
Laibacher Straße 4
81669 München
Mobil: 0160/97 92 50 66
Mail: Ingrid0mueller@online.de

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn 2017

Werbung

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn

Zur Nachwuchsförderung für Volksmusik und Volkslied lädt der Perlacher Festring am Sonntag, den 2. April 2017, zu seinem 26. Kinder- und Jugendhoagartn in den Pfarrsaal St. Michael an der St.-Koloman-Straße 7 ein. Der Eintritt ist frei. Einlass für Gäste ist ab 14 Uhr, Beginn gegen 15 Uhr, Ende 17 Uhr. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung ist gesorgt. Absicht des Perlacher Heimatpflegevereins ist es, jungen Sängern und angehenden Volksmusikanten aus der näheren und weiteren Umgebung die Möglichkeit zu einem öffentlichen Auftritt zu bieten. Durchs Programm führt Gabi Hausperger.

Der Festring im Internet: www.festring-perlach.de

Ein Hauch New Orleans: Old Perlach Roof Stompers

Werbung

Dr. Fritz Renner
Dr. Fritz Renner

Die Old Perlach Roof Stompers wurden 1974 in einem Perlacher Dachgeschoss, das als Proberaum diente, mit Bandleader Fritz Renner gegründet und sind seither in der Münchner Jazzszene aktiv.

Die Band spielt in 7- bis 8-Personen-Besetzung: Trompete, Posaune, Klarinette und Saxofon, Klavier, Bass, Banjo, Schlagzeug und Gesang

Wann und wo? Am Freitag, den 17.03.2017, 20 Uhr, im Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz, Eintritt 7 Euro, Karten: 089/63 89 18 43

7. Perlacher Familienkonzert – In 60 Minuten um die Welt

Werbung

In 60 Minuten um die Welt
Informationen zum 7. Perlacher Familienkonzert (Anklicken zum Herunterladen)

Frei nach dem Roman von Jules Verne begibt sich Protagonist Frank Fogg (Frank Selzle – Tenor und Klavier) im Familienkonzert auf eine abenteuerliche Reise. Ob er es schafft, in 60 Minuten alle seine Soli zu singen und zu spielen, landestypische Instrumente rund um den Globus auszuprobieren und seinen Text zu sprechen? Findet es mit uns beim Familienkonzert heraus.

Auf seiner gefährlichen Expedition begleitet und unterstützt ihn Sängerin und Pianistin Alice Paper-Burghardt (Gesang und Klavier). Zusammen mit dem jungen Publikum führt das Duo Musik aus aller Welt auf, die im Workshop vor dem Konzert gemeinsam einstudiert wird.

Ein echt heiterer Nachmittag mit beliebten Melodien bekannter Komponisten wie Offenbach, Mozart, Rossini oder Verdi zum Hören, Sehen und Mitmachen erwartet unser kleines und großes Publikum!

Alle Infos zum Konzert

7. Perlacher Familienkonzert
Klassik für kleine und große Leute ab 4 Jahren
spannend – verbindend – grenzenlos

Wann und wo? Am Sonntag, den 19. Februar 2017, im Kulturhaus Neuperlach:

14:30 Uhr: Einstudierung verschiedener Melodien aus aller Welt
15:00 Uhr: Zeit für Kaffee und Donuts
15:30 Uhr: Aufführung

Eintritt
Kleine: 5 Euro / Große: 8 Euro
Reservierung unter 089/63 89 18 43

Ausführende
Frank Selzle als Frank Fogg (Tenor und Klavier)
Alice Paper-Burghardt (Gesang und Klavier)

 

Tanz-Party mit der Ersten Allgemeinen Forensikband (EAF) im Kulturhaus Neuperlach

Werbung

Das Kulturhaus Neuperlach lädt am Freitag, den 3. Februar 2017, um 20 Uhr unter dem Motto „Was geht? – Kunst und Inklusion – Musik verbindet Menschen“ zur Tanz-Party mit der EAF – der Ersten Allgemeinen Forensikband – ein.

Lassen Sie sich überraschen, Ihre Ohren werden Augen machen! Man kann natürlich auch nur zuhören!

Die Erste Allgemeine Forensikband

EAF
Die Erste Allgemeine Forensikband (EAF)

Bereits 1998 gründete der Krankenpfleger und Profigitarrist Peter Satzger die „Erste Allgemeine Forensikband“ (EAF). Der Name ist natürlich eine Reminiszenz an die berühmte österreichische Pop-Rock-Band „Erste Allgemeine Verunsicherung“ (EAV). Die Idee war, Patienten der forensischen Stationen des Hauses, die bereits über Instrumentalkenntnisse verfügten, zusammenzubringen, um gemeinsam zu musizieren. Die Band, die im Laufe der Jahre natürlich öfter die Besetzung wechselte, erarbeitet ihr Repertoire aus den musikalischen Vorlieben ihrer Mitglieder. So kann die aktuelle Formation ein breites Spektrum anbieten, von Rock über Blues und Country bis zur Popmusik.

Überall, wo die Erste Allgemeine Forensikband aufspielt, geht es rund!

Alle Infos zur Tanz-Party

Besetzung: Gründer Peter Satzger, Ärzte und ehemalige Patienten

Wann und wo? Am Freitag, den 3. Februar 2017, um 20 Uhr im Kulturhaus Neuperlach (Hanns-Seidel-Platz)

Eintritt: 5 Euro

Plakat Forensik-Band
Plakat zur Tanz-Party

Country-Weihnacht 2016 in Neuperlach

Werbung

Mark Coonradt und die Texas Bandits
Mark Coonradt and the Texas Bandits

Freuen Sie sich auf einen Hauch Wilder Westen, amerikanische Weihnachtslieder, tolle Tanzeinlagen und Tanz für alle. Musik wie in all den Jahren: Mark Coonradt and the Texas Bandits. Am Samstag, den 17. Dezember, um 20 Uhr im Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz, Eintritt 10,– Euro, Karten 089/63 89 18 43

Weihnachten für Einsame

Werbung

Weihnachten für Einsame
Weihnachten für Einsame

Am Heiligen Abend veranstaltet die AWO Neuperlach wieder einen weihnachtlichen Nachmittag. Plätzchen, Punsch, bairische Musik (Harthauser Ziacherer und Stubenmusik Hermann) und besinnliche Texte erwarten Sie am 24. Dezember im Parkstüberl des Horst-Salzmann-Zentrum, Plievierpark 9, Einlass 14 Uhr; Beginn 15 Uhr. Die Veranstaltung ist für einsame Menschen gedacht.

Anmeldung Telefon 089/637 33 11 (Familie Westner).

Jam-Session im Nachbarschaftstreff Quidde-Zentrum

Werbung

Der Nachbarschaftstreff Quidde-Zentrum informiert:

Werte Neuperlacher Musikanten,

wir sind euch auf der Spur! Lange genug habt ihr euch vor uns verborgen, nun wollen wir aller Welt einmal zeigen, dass man auch in Neuperlach große Töne spielen kann – ob sanft oder hart, ob Rock oder Blues, wir laden euch zur Jam-Session ein!

Bringt einfach euer Instrument mit, alles Weitere klären wir vor Ort, wie echte Musiker.

Wann?

Donnerstag, den 17.11.2016, ab 18 Uhr

Wo?

Nachbarschaftstreff Quidde-Zentrum
Quiddestr. 45
81735 München

Wie viele?

Wir fangen erst mal mit einem Infoabend an, bei dem wir sehen,
was zusammengeht und diskutieren, wie oft und in welchem Rahmen
das alles passieren soll.

Noch Fragen?

Dann meldet euch einfach bei der Treffleitung Florian Mayr
(Tel.: 089/638 38 872, f.mayr@quiddetreff.de)

Es muss was Wunderbares sein – Lieder und Texte aus den Goldenen Zwanzigern

Werbung

Franziska Rabl und Claus Obalski
Franziska Rabl und Claus Obalski

Franziska Rabl und Claus Obalski tragen Lieder und Texte aus den Goldenen Zwanzigern vor. Am Klavier: Anke Schwabe.

Wann und wo?

Am Freitag, den 4. November 2016, 20 Uhr im  Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz 1 (gegenüber pep)

Eintritt frei, Spenden erbeten, Reservierung unter Tel. 089/63 89 18 43

 

AWO Neuperlach: Herbstfest mit Herz

Werbung

Christopher Zeiser
Christopher Zeiser

Claus Obalski, Roland Astor und Christopher Zeiser sind die Attraktionen beim diesjährigen „Herbstfest mit Herz“ des Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins Neuperlach. Gefeiert wird das 25-jährige Bestehen der AWO-Seniorengruppe Neuperlach.

Auch Sie sind herzlich eingeladen am Freitag, den 28. Oktober 2016, um 14 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Der Zugang ist behindertengerecht, deshalb sind Rollifahrer ebenfalls herzlich willkommen. Die Bewirtung erfolgt durch den Neuperlacher Sportwirt – der Eintritt ist frei.

Roland Astor und Christopher Zeiser
Roland Astor und Christopher Zeiser. Foto: Gerd Pfeiffer

Die durch ihre Bühnenauftritte und Lesungen sowie durch die rege Film- und Fernsehtätigkeit bekannten Münchner Schauspieler Roland Astor (Tatort, Café Meineid) und Claus Obalski (Komödienstadel, Dahoam is Dahoam) lesen bayerische Gedichte und Geschichten von Ludwig Thoma, Carlamaria Heim und Elisabeth Obalski-Hüfner. Musikalisch begleitet werden sie mit Volks- und Weltmusik vom Virtuosen auf der Steirischen Ziehharmonika Christopher Zeiser, bekannt aus der BR-Sendung „Wirtshausmusikanten“ beim Hirzinger.

Mit „Good Friends“ Square Dance schnuppern

Werbung

Square Dance
Square Dance: Mischung aus Volkstanz und alten Hoftänzen …
Square Dance
… bei flotter Musik aus Country-Western, Oldies und Swing

Square Dance ist eine Mischung aus Volkstanz und alten Hoftänzen bei flotter Musik aus Country-Western, Oldies und Swing. Acht Tänzer bilden ein Quadrat und setzen die Tanzanweisungen des Tanzleiters (Caller) um.

Square Dance ist Freizeitspaß pur, besonders gut geeignet auch für die reifere Generation. Bewegung und Gedächtnistraining steigern das Reaktionsvermögen, fördern die Gesundheit und lassen den Alltagsstress vergessen. Durch neue Kontakte mit Gleichgesinnten entstehen wertvolle Freundschaften.

Machen Sie mit und „schnuppern“ Sie am 19. und 26. Oktober 2016 von 14:00 bis 15:30 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Mit Michael Braithwaite haben wir einen Tanzleiter (Caller) der internationalen Spitzenklasse, der auch Sie zum Mittanzen animieren wird.

Wir freuen uns auf Sie!

Das Kuscheltierkonzert

Werbung

Im Kulturhaus wird gekuschelt:

6. Perlacher Familienkonzert:
Das Kuscheltierkonzert
Klassik für kleine und große Leute
spannend – verbindend – grenzenlos

Kuscheltiere
Viele Kuscheltiere

„Das Kuscheltierkonzert“ von Klaus Wüsthoff (*1922) ist für Kinder im Kindergarten-, Vorschul- und Grundschulalter geeignet. Das Stück, welches in Form einer Suite in 9 Sätzen mit Ouvertüre, Vor- und Nachspiel und Finale komponiert ist, wird von einem Sprecher, einer Violine, einer Klarinette, einem Horn, einem Fagott und einem Kontrabass gestaltet. Die musikalischen Hauptpersonen erhalten charakteristische Melodien, durch welche man z.B. das Pferd durch den Raum traben oder galoppieren hören kann.

Flyer Kuscheltierkonzert
Flyer „Kuscheltierkonzert“

Im Stück geht es um ein Kind, das beim Reiten vom Pferd gefallen ist, nun mit blauen Flecken nach Hause kommt und dort im Kinderzimmer etwas Verrücktes erlebt. Seine Kuscheltiere werden lebendig, reden und trösten es. Der große, tapsige Bär versucht es mit einem Tanz, bei dem alle mitmachen und am Ende dann alle umfallen. Robbe und Pinguin schwimmen glücklich im wohlig warmen Eismeer. Der verfressene Fuchs stibitzt dem flinken, aber scheuen Eichhörnchen die Nüsse, dem Affen eine Banane und daraufhin entbrennt eine wilde Jagd. Auch ein hakenschlagender Hase und ein krächzender Papagei treten auf. Den Höhepunkt bildet ein Schönheitswettbewerb, geleitet vom majestätischen Elefanten, dessen große „Elefantenrüssel-Hymne“ ihm zum Sieg verhilft.

Alle Infos zum Konzert

Wann und wo? Am Sonntag, den 16. Oktober 2016, im Kulturhaus Neuperlach:

14:30 Uhr: Einführung ins Stück
15:00 Uhr: Zeit für Kaffee und Donuts
15:30 Uhr: Das Kuscheltierkonzert

Eintritt:
Kleine: 5 Euro / Große: 8 Euro
Reservierung unter 089/63 89 18 43

Aufruf an alle Kleinen: Bitte bringt unbedingt ein Kuscheltier mit!

Tanz-Party mit der Ersten Allgemeinen Forensikband (EAF) im Kulturhaus Neuperlach

Werbung

Das Kulturhaus Neuperlach lädt am Freitag, den 30. September 2016, um 20 Uhr unter dem Motto „Was geht? – Kunst und Inklusion – Musik verbindet Menschen“ zur Tanz-Party mit der EAF – der Ersten Allgemeinen Forensikband – ein.

Lassen Sie sich überraschen, Ihre Ohren werden Augen machen! Man kann natürlich auch nur zuhören!

Die Erste Allgemeine Forensikband

EAF
Die Erste Allgemeine Forensikband (EAF)

Bereits 1998 gründete der Krankenpfleger und Profigitarrist Peter Satzger die „Erste Allgemeine Forensikband“ (EAF). Der Name ist natürlich eine Reminiszenz an die berühmte österreichische Pop-Rock-Band „Erste Allgemeine Verunsicherung“ (EAV). Die Idee war, Patienten der forensischen Stationen des Hauses, die bereits über Instrumentalkenntnisse verfügten, zusammenzubringen, um gemeinsam zu musizieren. Die Band, die im Laufe der Jahre natürlich öfter die Besetzung wechselte, erarbeitet ihr Repertoire aus den musikalischen Vorlieben ihrer Mitglieder. So kann die aktuelle Formation ein breites Spektrum anbieten, von Rock über Blues und Country bis zur Popmusik.

Überall, wo die Erste Allgemeine Forensikband aufspielt, geht es rund!

Alle Infos zur Tanz-Party

Besetzung: Gründer Peter Satzger, Ärzte und ehemalige Patienten

Wann und wo? Am Freitag, den 30. September 2016, um 20 Uhr im Kulturhaus Neuperlach (Hanns-Seidel-Platz)

Eintritt: 5 Euro

Plakat Forensik-Band
Plakat zur Tanz-Party

Perlacher Kirta auf dem Pfanzeltplatz am 11.09.2016

Werbung

Perlacher Kirta
Perlacher Kirta. Bild: Festring Perlach
Kirta-Plakat 2016
Offizielles Kirta-Plakat 2016

Am Sonntag, den 11. September 2016, findet von 12 bis 18 Uhr das beliebte Volksfest des Festring Perlach für Jung und Alt statt. Das Blasorchester St. Michael München-Perlach spielt; fürs Essen und Trinken ist bestens gesorgt, und auch die Jüngsten kommen auf ihre Kosten.

Sollte das Wetter nicht so richtig mitspielen, kommen Sie trotzdem. Es erwartet Sie eine Regenschirm-Party!

Außerdem ist von 10 bis 16 Uhr das Perlacher Heimatarchiv an der Sebastian-Bauer-Straße 25 geöffnet.

Der Festring Perlach im Internet: www.festring-perlach.de