Aus den Augen, aber nicht vergessen – Gallenberger schließt im Marx-Zentrum für immer

Werbung

Optiker Gallenberger
Bild 1: Der Entsorgungscontainer steht schon bereit (13.12.2017) © Thomas Irlbeck

Nach dem Rewe (Neuperlach.org berichtete) verschwindet eine weitere Institution aus dem Marx-Zentrum – Optiker Gallenberger! Nach 42 Jahren gibt der Inhaber den Laden aus Ruhestandsgründen auf. Seit dem 11. Dezember ist Schluss.

Optiker Gallenberger
Bild 2: Viele Neuperlacher haben hier ihre erste Brille erhalten (13.12.2017) © Thomas Irlbeck
Optiker Gallenberger
Bild 3 (13.12.2017) © Thomas Irlbeck

Fotos von 2014

Optiker Gallenberger
Bild 4 (21.09.2014) © Thomas Irlbeck
Optiker Gallenberger
Bild 5 (21.09.2014) © Thomas Irlbeck
Optiker Gallenberger
Bild 6 (21.09.2014) © Thomas Irlbeck
Optiker Gallenberger
Bild 7 (21.09.2014) © Thomas Irlbeck
Optiker Gallenberger
Bild 8 (21.09.2014) © Thomas Irlbeck

Leergeräumter Laden (Update 21.12.2017)

Optiker Gallenberger
Bild 9 (21.12.2017) © Thomas Irlbeck

4 Gedanken zu „Aus den Augen, aber nicht vergessen – Gallenberger schließt im Marx-Zentrum für immer“

  1. Jetzt ist die Zeit gekommen, das komplette Marx Zentrum abzureissen und neu zu bauen. Ich bin in den 70er Jahren in Neuperlach Nord (Kafkastraße) aufgewachsen und würde mich über eine neue schöne Bebauung sehr freuen!

    1. Ich weiß ja nicht, wie ernst das jetzt gemeint ist. Aber das kann man bei reinen Gewerbebauten machen. Aber nicht bei einem Gebäudekomplex, in dem es noch rund 450 Eigentumswohnungen gibt. Da müssten schon triftige Gründe vorliegen, etwa Einsturzgefahr. Gerade erst sind noch Wohnungen im Marx-Zentrum im Angebot gewesen bzw. verkauft worden.

      1. Richtig, das ist ein gutes Argument. Bei einem Abriss würden die Eigentümer nur noch ihren Grundstücksanteil behalten sowie das Recht, gleichwertige Gebäude in gleicher Höhe dort zu bauen. Beides ist natürlich (viel) bares Geld wert. Aber so heruntergekommen ist das Marx-Zentrum wohl (hoffentlich!) nicht, dass ein Abriss und Neubau langfristig günstiger kämen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.