Quidde-Zentrum: Nachbarschaftstreff trotz schwieriger Umstände weiter in Betrieb

Werbung

Nachbarschaftstreff
Nachbarschaftstreff im Quidde-Zentrum

Wie berichtet, setzt sich der Verfall des Quidde-Zentrum fort. Große Teile der ehemaligen Ladenpassage sind nun für den Durchgang gesperrt. Dennoch ist neben dem Kunsttreff auch der Nachbarschaftstreff weiter in Betrieb. Dazu eine Pressemitteilung der WSB Nachbarschaftshilfe:

Nachbarschaftstreff im Quidde-Zentrum
Weiter in Betrieb trotz schwieriger Umstände

München (16.02.2016) – Der Nachbarschaftstreff bietet weiterhin das volle Programm an. Obwohl die Tage des Quidde-Zentrum in der jetzigen Form gezählt sind und der Abbruch bevorsteht, geht der Betrieb in vollem Umfang weiter. Die defekte Heizung wird mit Radiatoren überbrückt, die Umrahmung durch einen Bauzaun schreckt nicht ab, das Engagement der ehrenamtlichen Helfer ist weiterhin hoch.

Träger des Nachbarschaftstreffs ist die WSB Nachbarschaftshilfe gemeinnützige GmbH, die wie die WSB Bayern selbst ein Unternehmen der Doblinger Unternehmensgruppe ist. Der Treff wird gemeinsam mit dem Sozialreferat der Stadt München im Rahmen der quartierbezogenen Bewohnerarbeit mit Zuschüssen gefördert.

Zielsetzung ist unter anderem die Aktivierung und Unterstützung kinderreicher Familien und Alleinerziehender, Bürgerschaftliches Engagement, die Erhöhung der Wohnzufriedenheit und der Aufbau stabiler Nachbarschaften. In einer immer älter werdenden Gesellschaft sind kleine Hilfen im Alltag genauso wichtig wie das Zusammentreffen mit Menschen.

Am 01.07.2011 ging die Leitung des Nachbarschaftstreffs in die Selbstorganisation eines Teams aus ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern über.

Im Rahmen der zur Verfügung stehenden zeitlichen Kapazitäten unterstützt die im Quartier tätige Hausverwaltung der WSB Bayern mit kleineren Reparatur- und Instandhaltungsleistungen. Dadurch entsteht eine Schnittstelle zum Unternehmen, das einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Nachbarschaftstreffs leistet.

Der Treff verfügt über eine 33 qm große, hochwertig ausgestattete Küche, zwei große Aufenthaltsräume sowie einen Kreativraum. Er ist schwellenfrei und mit behindertengerechten Toiletten im Erdgeschoss ausgestattet. Dadurch ist gewährleistet, dass auch behinderte Menschen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität an allen Angeboten teilnehmen können.

Gegen Entgelt können die Räume auch für private Veranstaltungen genutzt werden.

Der offene Jugendtreff am Dienstagabend erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und wird von Streetwork-Mitarbeitern unterstützt. Es wurde eine weitere Juniorengruppe gegründet, die gemeinsam überlegen, wie sie als Gruppe Fähigkeiten und Talente entfalten und damit einen Beitrag zu Besserung unserer Nachbarschaft leisten können.

Jugendliche ehrenamtlich tätige Helfer erhalten eine Anerkennungsurkunde, die später bei Bewerbung, für Schule, Studium und Beruf genutzt werden kann.

Hausaufgabenbetreuung, Sprachangebote, Kaffee und Kuchen, Computertreff und weitere Angebote erscheinen im Programmheft quartalsweise und können im Nachbarschaftstreff mitgenommen werden.

Die Internetseite www.quiddetreff.de wird regelmäßig aktualisiert und Sie finden auch dort alle Programme auf einen Blick.

Weiterhin besteht eine enge Kooperation mit dem ambulanten Pflegedienst Gabriele Schreyer. Durch diese Zusammenarbeit stehen im Nachbarschaftstreff freundliche Fachkräfte zur Verfügung, die Bürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen oder Pflege durch kompetente Betreuung in der vertrauten Umgebung anbieten. Bei Bedarf werden professionelle Hilfen durch andere Fachstellen vermittelt.

Das Motto lautet:

Miteinander wohnen, miteinander fördern;
Miteinander sprechen, Nachbarschaften stärken

Der Treff steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen.

Aufruf:

Die Nachbarschaftshilfe WSB möchte das Wohnen der Mieter in allen Lebensphasen begleiten.

Lassen Sie uns wissen, welche weiteren Aktivitäten Sie besonders wünschen.

Hierfür bitten wir um Vorschläge, die Sie entweder selbst entwickeln, leiten und umsetzten möchten oder woran Sie gerne teilnehmen würden.

Dort wo das Interesse am Größten ist, werden wir versuchen, neue Gruppen im Treff zu organisieren.

2 Gedanken zu „Quidde-Zentrum: Nachbarschaftstreff trotz schwieriger Umstände weiter in Betrieb“

    1. Da der gesamte Bau abgerissen wird, werden auch die Räumlichkeiten des Nachbarschaftstreff betroffen sein. Ob er dann in andere Räume ausweichen wird, ist mir nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.