Das Wohnstallstadelhaus in Perlach (Das historische Haus, Folge 15)

Werbung

Wohnstallstadelhaus
Bild 1. Ost- und Hauptseite des Baus. Diese Ansicht bietet sich, wenn man Richtung Ostbahnhof oder Richtung Neuer Südfriedhof (links) fährt (27.03.2017) © Thomas Irlbeck

Das Haus ist ein Blickfang, nicht nur, weil es sich architektonisch selbst im vom Denkmalschutz geprägten Perlach von den übrigen Bauten abhebt, sondern auch, weil es an der viel befahrenen Ottobrunner Straße (der Metrobus Ostbahnhof – Putzbrunn 55 fährt hier lang) und an der Abzweigung Hochäckerstraße Richtung Neuer Südfriedhof liegt. Der Bayerische Denkmal-Atlas weiß zu dem Gebäude Folgendes zu berichten:

Bauernhaus, Einfirsthof, zweigeschossiger Massivbau mit Satteldach, giebelseitigem Eisenbalkon, traufseitigem Vordach und neubarockem Dekor, bez. 1903.

Wohnstallstadelhaus
Bild 2: Durch den relativ großen Abstand zu den Nachbarhäusern fällt der Bau noch mehr auf und kommt richtig zur Geltung (27.03.2017) © Thomas Irlbeck
Wohnstallstadelhaus
Bild 3 (27.03.2017) © Thomas Irlbeck
Wohnstallstadelhaus
Bild 4: Westseite (27.03.2017) © Thomas Irlbeck
Wohnstallstadelhaus
Bild 5: Grundstück-Westteil. Der linke Bau ist nicht denkmalgeschützt (27.03.2017) © Thomas Irlbeck

Zu den übrigen Folgen „Das historische Haus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.