Das „Modellbahnhaus“ an der Schönstraße (Das historische Haus, Folge 19)

Werbung

Wirtshaus zum Schönhof
Bild.1: Der Bau mit großer Fassadenreklame. Links befindet sich eine Autowerkstatt (im Bild durch das Außengelände nur angedeutet). Bemerkenswert ist auch die Stromzufuhr mit einem einfachen Holzmast und Isolatoren an der Fassade (31.03.2017) © Thomas Irlbeck

Solche Bauten sind sehr selten geworden: Häuser, die mindestens an einer Seite nur eine Hilfsfassade haben, da sie an eine Baulücke grenzen, die durch Abriss oder Zerstörung des Nachbarhauses entstanden ist – auch gerade als Folge des Zweiten Weltkriegs.

Wirtshaus zum Schönhof
Bild 2: „Neue Jugend für Ihre Reifen“ – Detail der Reifenreklame mit künstlich erhöhtem Kontrast (31.03.2017) © Thomas Irlbeck

Hier an der Schönstraße 76, Ecke Oertlinweg, unweit vom Tierpark Hellabrunn steht noch solch ein Bau, der auf vier Geschossen das „Wirtshaus zum Schönhof“ sowie Mietwohnungen beherbergt. Hier gibt es gleich zwei Hilfsfassaden, die abweichende Gestalt haben. Die erste Hilfsfassaden ist eine verputzte Brandmauer mit uralter Fassadenwerbung, hier in Form einer Reifenreklame, die zwar etwas verblasst ist, aber noch recht gut erkennbar ist (Bild 2).

Die andere Hilfsfassade (Bild 3 und 4) präsentiert sich als unverputzte Ziegelwand.

Die Kulisse wirkt wie aus längst vergangenen Tagen, so wie man sie heute fast nur noch aus der Modellbahnwelt kennt. Ein Hinterhofhaus in dezentem Rosa (Bild 3 und 3), eine Werkstatt daneben (Bild 1, links) und eine Garage (Bild 4, rechts). Auf dem Gelände ist außerdem noch ein schmuckes weißes Häuschen mit grünen Fensterläden zu finden (im Bild 3 rechts).

Wirtshaus zum Schönhof
Bild 2: Der Bau mit Garage und zwei weiteren Häusern in der zweiten Reihe (31.03.2017) © Thomas Irlbeck

Der eigentliche Bau mit dem Wirtshaus steht unter Denkmalschutz, aber nicht die angebaute Garage und ebenso wenig die umliegenden Bauten (Hinterhofhaus, weißes Haus in zweiter Reihe; im Bild 3 rechts).

Der Bayerische Denkmal-Atlas hat über den Bau Folgendes zu berichten:

Mietshaus, viergeschossiger Traufseitbau mit Mansarddach, einfache Putzfassade mit Gurt- und Traufgesims, um 1900.

Wirtshaus zum Schönhof
Bild 3: Näher dran. Der Bau mit Garage (31.03.2017) © Thomas Irlbeck

Zu den übrigen Folgen „Das historische Haus“

Ein Gedanke zu „Das „Modellbahnhaus“ an der Schönstraße (Das historische Haus, Folge 19)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.