Kultur Quadrat: Neuperlach wird zum Reich mit Mitte

Werbung

Kultur Quadrat
Bild 1: Verkaufspavillon, rechts im Hintergrund das alte Kulturhaus-Provisorium (24.04.2017) © Thomas Irlbeck

So langsam geht es nach fast 50 Jahren Warten endlich los mit der Bebauung von Neuperlachs Mitte am Hanns-Seidel-Platz. Am 21. April wurde vor dem Kulturhaus ein Verkaufspavillon aufgestellt. Das Ganze läuft unter der Bezeichnung „Kultur Quadrat“. Für die offizielle Website www.kulturquadrat.com hat Neuperlach.org Bilder aus seinem Foto-Pool zur Verfügung gestellt.

In dem Quadrat, das im Westen von der Thomas-Dehler-Straße, im Süden von der Von-Knoeringen-Straße, im Osten von der Fritz-Erler-Straße und im Norden vom Wacker-Gebäude gebildet wird, werden Wohnungen entstehen, aber auch Läden, Gastronomie, soziale Einrichtungen und das lang ersehnte Kulturzentrum. Blickfang soll ein spektakuläres Hochhaus werden (Architekturbüro „Delugan Meissl“). Begonnen werden soll mit einer Wohnanlage an der Von-Knoeringen-Straße am Süden des Hanns-Seidel-Platzes. Der Bereich ist bereits mit Bauzäunen gesichert und befindet sich außerhalb der Fläche des pep-Parkplatzes. Für den Dezember ist der Abriss des Kulturhauses geplant. Im Frühjahr 2018 sollen die Erweiterung des Pep und des neuen Parkhauses Nord fertig sein. Der Pep-Parkplatz auf dem Hanns-Seidel-Platz ist dann entbehrlich und es kann richtig losgehen mit dem Bau von Neuperlachs Mitte.

Bereits jetzt können Wohnungen reserviert werden. Eine 2-Zimmer-Wohnung mit 64 m2 ist für 475.900 Euro zu haben, eine 3-Zimmer-Wohnung mit 89 m2 ist für 678.900 Euro im Angebot. Dies sind nur zwei Beispiele, im Verkaufspavillon erfährt man mehr.

Weitere Infos zum Projekt auch unter immostar.de.

Kultur Quadrat
Bild 2: Verkaufspavillon mit Wacker im Hintergrund  (24.04.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 3 : Blick Richtung pep (24.04.2017) © Thomas Irlbeck

3 Gedanken zu „Kultur Quadrat: Neuperlach wird zum Reich mit Mitte“

  1. Bin zwar auch überrascht über die Preisgestaltung, finde diese Entwicklung dennoch super. Warum sollte es nur höherwertige Eigentumswohnungen im Arbeiterstadtteil Haidhausen geben. Es ist für den sozialen Frieden einer Stadt wichtig, das alle Stadtbezirke gleiche Vor- und Nachteile genießen. Also auf geht’s Neuperlach, ich bitte um ein bisschen mehr Selbstbewusstsein! Neuperlach wird es mit modernster Architektur allen Kritikern zeigen. Schon alleine das Kulturzentrum ist einmalig in München.

    1. Die Preise haben mehr mit der allgemeinen Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt zu tun. Da gibt es in München nur eine Bewegung: und zwar nach oben. Im Marx-Zentrum wird derzeit eine über 40 Jahre alte, renovierungsbedürftige Wohnung angeboten. Kosten: schlappe 1,12 Millionen Euro.
      Klar, im LAO hat man tolle Wohnungen gebaut, aber auch vor zwei Jahren waren die sehr hochpreisig. In Trudering sind Wohnungen aber weiterhin ein Stück teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.