Truliving – Das wahre Leben (Update 30.07.2019)

Werbung

Truliving
Bild 1 (09.07.2018) © Thomas Irlbeck

Bis jetzt war hier nur eine Wiese (die sogenannte Obermaier-Wiese; warum diese so heißt, wird im weiteren Textverlauf noch klar), auf der sich neben dem alljährlichen Truderinger Sonnwendfeuer höchstens mal ein Zirkus verirrte, doch das ändert sich gerade gravierend. An der Kreuzung Feldbergstraße/Wasserburger Landstraße in Trudering entsteht das Neubauprojekt Truliving, eines der unzähligen Bauvorhaben im Münchner Osten. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Kräne stehen, die Grundsteinlegung war am 4. Juli. Zunächst einmal ist es ein nettes Wortspiel, das man als true living (das wahre Leben) oder auch Trudering Living interpretieren kann. Zur Orientierung: Das Kulturzentrum Trudering ist genau gegenüber. Zum Truderinger Ortskern (am Gasthof Obermaier) sind es wenige Fußminuten. Der U-/S-Bahnhof Trudering ist auch noch erreichbar, zu Fuß ist es vielleicht etwas weit, aber es gibt ja den Linienbus.

Truliving
Bild 2 (09.07.2018) © Thomas Irlbeck

Die ABG (Allgemeine Bauträgergesellschaft) baut hier eine Wohnanlage mit 148 Eigentumswohnungen. Die Gebäude weisen bis zu fünf Geschosse auf. Laut Anbieterinformationen gehören zu den Häusern große, ruhige, Innenhöfe mit viel Grün. Ein Wegesystem verbindet die Häuser untereinander. Die Wohnungen (mit 1 bis 5 Zimmern) haben bodentiefe Fenster und sind mit Naturholz-Parkettböden sowie Fußbodenheizung ausgestattet. Eine Video-Gegensprechanlage gehört auch zum Re­per­toire. Natürlich wohnt man nicht nur drinnen, sondern hält sich zumindest in den warmen Monaten auch schon mal draußen auf. Je nach Wohnung stehen hier Loggien, Balkone und (Dach-)Terrassen zur Verfügung.

Truliving
Bild 3 (09.07.2018) © Thomas Irlbeck

Die Preise sind auf typischem Münchner Niveau. Beispiele:

  • 2 Zimmer, EG, 67,24 m², 519.000 Euro
  • 3-Zimmer, 1.OG, 79,55 m², 579.000 Euro
  • 3-Zimmer, EG, 88,81 m², 675.000 Euro
  • 5 Zimmer, DG, 198,89 m², 1.699.000 Euro

Die Baustelle wird inzwischen durch einen recht hohen Holzzaun vor neugierigen Blicken geschützt, nur eine kleine Lücke gibt zeitweise die Sicht frei. Dies führt auch dazu, dass man als Fußgänger das Bauschild kaum als Ganzes sehen kann – es sei denn, man ist vermutlich mehr als 2 Meter groß. Schade, ein Gitterdrahtdrahtzaun würde auch Unbefugte vom Betreten der Baustelle abhalten, aber ein wenig Zuschauen ermöglichen. Zuschauer richten ja eigentlich keinen Schaden an. Aber die Entscheidung des Bauträgers ist zu respektieren.

Truliving
Bild 4 (09.07.2018) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 5 (09.07.2018) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 6 (09.07.2018) © Thomas Irlbeck

Update 10.07.2018: Sonnwendfeuer – ein Bild aus alten Tagen

Das Sonnwendfeuer auf der Obermaier-Wiese (Archivfoto von 2013), das gibt es wegen der Baumaßnahmen nicht mehr. Vielen Dank an Benno Steuernagel-Gniffke, dass das Foto hier gezeigt werden darf!

Truliving Sonnwendfeuer
Bild 7: Sonnwendfeuer  2013. Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

Doch wir Münchner müssen nicht auf unser Sonnwendfeuer verzichten. Seit 2017 findet das Sonnwendfeuer nun auf der Truderinger Festwiese gleich gegenüber statt, also auf der anderen Seite der Wasserburger Landstraße.

Grundsteinlegung

Fotos von der Grundsteinlegung am 04.07.2018.

Truliving
Bild 8 (04.07.2018). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 9 (04.07.2018). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

Update 29.07.2018

Truliving
Bild 10 (29.07.2018). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

Update 04.08.2018

Truliving
Bild 11 (04.08.2018) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 12 (04.08.2018) © Thomas Irlbeck

Update 18.09.2018

Truliving
Bild 13 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 14 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 15 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck

Update 16.02.2019

Es hat sich viel getan, es stehen bereits punktuell vier Geschosse.

Truliving
Bild 16 (16.02.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 17 (16.02.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 18 (16.02.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 19 (16.02.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 20 (16.02.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 21 (16.02.2019) © Thomas Irlbeck

Update 31.03.2019

Truliving
Bild 22: So viele Kräne! Aber nicht alle Kräne gehören zu dieser Baustelle (31.03.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 23 (31.03.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 24 (31.03.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 25 (31.03.2019) © Thomas Irlbeck
Truliving
Bild 26 (31.03.2019) © Thomas Irlbeck

Update 17.05.2019

Truliving
Bild 27 (17.05.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 28 (17.05.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 29 (17.05.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 30 (17.05.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 31 (17.05.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

Update 06.07.2019

Nach gerade einmal einem Jahr Bauzeit wurden bereits die ersten Gerüste abgenommen und die ersten Fassaden sichtbar. Sicherlich wird alles etwas idyllischer aussehen, wenn die Bepflanzungen erfolgt sind. Bei der Architektur habe ich den Eindruck, das alles schon zu oft gesehen zu haben. Aber heute baut man offenbar so.

Truliving
Bild 32 (06.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 33 (06.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 34 (06.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 35 (06.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

Update 30.07.2019

Die letzten Rohbauten haben nun die vorgesehenen Geschosshöhen erreicht. Wohingegen zur Wasserburger Landstraße und Feldbergstraße hin noch fast die ganze Front betongrau und eingerüstet ist, zeigt sich auf den anderen Seiten die Fassade in hellem Weiß. Allerdings fehlen an einigen Fassaden noch die Balkone und Terrassen.

Truliving
Bild 36 (30.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 37 (30.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 38 (30.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 39 (30.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 40 (30.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Truliving
Bild 41 (30.07.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

2 Gedanken zu „Truliving – Das wahre Leben (Update 30.07.2019)“

  1. Wer kauft sich in dieser hässlichen und langweiligen Wohnanlage eigentlich eine überteuerte Wohnung? Wenn ich Geld übrig hätte, würde ich warten bis die Wohnungen am Werksviertel in Berg am Laim fertig werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.