Eckhaus mit Turm in Sendling (Das historische Haus, Folge 29)

Werbung

Turmhaus Sendling
Bild 1(17.05.2019) © Thomas Irlbeck

Ein bemerkenswertes Haus in München Sendling an der Implerstraße 49, Ecke Oberländerstraße. Ohne den besonderen Turm, der übrigens ein Flachdach hat (Google Maps zeigt das besser), wäre das Haus wahrscheinlich eher langweilig. Das Haus könnte in den 1930er-Jahren entstanden sein. Da das Haus nicht denkmalgeschützt ist, hilft auch der Bayerische Denkmal-Atlas nicht weiter.

Bis zum 31.07.1970 fuhr die Tram direkt vor Haus vorbei und schaufelte die Besucher zum Tierpark Hellabrunn. Bis zum 05.08.1920 bog an dieser Kreuzung außerdem die Tram zur nahe gelegenen Großmarkthalle ab. Ob das Haus damals schon stand? Wenn ja, muss man sich die Trambahn zur Großmarkthalle an der kurzen Seite denken (Bild 3). Bis zum 17.06.1958 blieb die Trambahnstrecke zur Großmarkthalle aber noch erhalten, sodass es einen sporadischen Betrieb auf dieser Strecke wohl noch gegeben hat.

Wo jetzt das gelbe Nachbarhaus steht, war noch 2008 (was Google Street View zeigt; siehe im Artikel weiter unten) ein unbebautes Grundstück. Da die Seitenmauer des Turmhauses vor dem Neubau über Fenster verfügte, ist es zumindest ziemlich wahrscheinlich, dass das Grundstück nie bebaut war, also die Häuserlücke kein Bombenloch darstellte. Wer mehr über das Haus weiß, darf sich natürlich gerne melden. Laut Leserhinweis befand sich 1999 auf diesem Nachbargrundstück eine Shell-Tankstelle.

Turmhaus Sendling
Bild 2 (17.05.2019) © Thomas Irlbeck
Turmhaus Sendling
Bild 3 (17.05.2019) © Thomas Irlbeck

Größere Ansicht

Zu den übrigen Folgen „Das historische Haus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.