Spiel- und Sportzentrum als Ersatz für altes Plett-Zentrum?

Werbung

Das alte Plett-Zentrum ist seit Jahren zur Ruine verkommen – alle Läden stehen leer, der Beton bröckelt, es tropft wie in der besten Tropfsteinhöhle. Nur noch als Durchgang zum pep scheint der Bau eine Existenzberechtigung zu haben.

Nun soll das abbruchreife Gebäude einem Spiel- und Sportzentrum weichen. In dem neuen Zentrum sollen Bowlingbahnen, sechs bis zehn Spielhallen mit jeweils zwölf Glücksspielautomaten, ein Internetcafé und ein Fitnessstudio Platz finden. Ein Vorantrag auf den Bau wurde bereits gestellt. Die Lokalbaukommission will das Vorhaben aber verhindern, da sich Wohngebäude in unmittelbarer Nähe befinden würden und die verkehrliche Anbindung zu schlecht sei. Das Problem aber ist, dass der derzeit gültige Bebauungsplan ein Spiel- und Sportzentrum erlaubt, selbst ein Bordell wäre zulässig.

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 12.11.2009, Seite S2, Stadtausgabe.

Nicht mehr ganz aktuell ist dieses Bild aus dem Archiv. Das Plett-Zentrum war bereits vor über einem Jahr in einem absolut desolaten Zustand © Thomas Irlbeck
Ein etwas neueres Bild vom alten Plett-Zentrum (im Vordergrund, rechts). Im Hintergrund das neue Einkaufszentrum Life (09.09.2009) © Thomas Irlbeck

2 Gedanken zu „Spiel- und Sportzentrum als Ersatz für altes Plett-Zentrum?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.