Der Name macht’s – auch im Traum! Oder „der kürzeste Marketing-Name der Welt“

Werbung

Der richtige (Produkt-)Name ist entscheidend. Das Interessante dabei ist, dass auch im Traum die Namensgebung eine große Rolle zu spielen scheint. Gestern träumte ich, dass die Fassaden im Marx-Zentrum saniert worden wären. Einer der Bewohner teilte mir dann mit, dass er seine Wohnanlage nun mit der Bezeichnung „Mallorca-Zentrum“ bzw. „Mein Malle“ aufwerten würde. Inoffiziell wäre dies nun der Name. Schließlich sei der Name „Mallorca“ und „Marx“ ja so ähnlich, nur sei das noch niemand aufgefallen. „Mallorca“ und „Malle“ klingen ja einfach besser, sie würden mediterranes Ambiente versprühen.

Als ich aufwachte, bewertete ich die Namensähnlichkeit eher als gering an. Mit „Mallorca“ hat der alte „Karl Marx“ ja eher wenig zu tun, schon gar nicht namensmäßig. Ein wenig mediterran geht es im Marx-Zentrum aber dennoch zu, seit dem 16. Dezember hat im Peschelanger 13, der Mittelinsel des Marx-Zentrum, das Bella Calabria (Ristorante, Pizzeria, Bar) geöffnet, welches das Lecco Mokko ablöst. Das klingt doch schon mal ganz schön südlich, mindestens.

Mit Mallorca hat dies alles nichts zu tun, aber mit südlichem Flair (12.01.2010) © Thomas Irlbeck

Überall, wo wir uns umschauen, wird ein Produkt mit dem richtigen Namen eine oder gleich ein paar Stufen angehoben. Aus dem schlichten Pudding wird ein „Grand Dessert“, die Tiefkühlpizza ist selbstverständlich „ofenfrisch“ und bei dem schlichten Pülverchen, das man mit heißem Wasser überbrüht, ist man sich nicht zu schade, „Cappuccino“ auf die Packung zu schreiben, wenngleich bei so manchem Produkt „kaffeeähnliches Heißgetränk mit Cappuccino-affinem Geschmack“ ehrlicher wäre. Aber wer würde das kaufen? Neben dem richtigen Bild und der länger gefassten Werbebotschaft macht es einfach der richtige Name.

Stuttgarter Stadtbahn: Macht den Fahrgästen ein „X“ für ein „U“ vor (eigentlich umgekehrt). Foto: tracktwentynine / Lizenz siehe: flickr

Werbewirksam haben die Betreiber des beliebten Neuperlacher Einkaufszentrums „pep“ die Auflösung, die erst „Perlacher Einkaufs-Passagen“ lautete, nachträglich in „Perlacher Einkaufs-Paradies“ umgedeutet. Fragt sich, wer vorher überhaupt in einer schlichten „Passage“ einkaufen wollte, wenn man dies im Paradies auch kann.

Die Stuttgarter versehen ihre Stadbahnfahrzeuge mit einem „U“. Hier macht es ein einziger Buchstabe, jeder assoziiert damit „U-Bahn“. Dumm nur, dass das Stuttgarter System nicht die Anforderungen an eine U-Bahn erfüllt. Offiziell steht das „U“ daher in Stuttgart gar nicht für „Untergrund“, sondern für „unabhängig“. Das „U“ der Stuttgarter Stadtbahn ist damit wohl der kürzeste Marketingname der Welt, denn kürzer als ein Buchstabe geht ja wohl nicht.

Ergänzung: Diverse andere Städte (nicht alle!) werten ihr Stadtbahnsystem begrifflich auch zur „U-Bahn“ auf. Stuttgart ist also nicht alleine.

5 Gedanken zu „Der Name macht’s – auch im Traum! Oder „der kürzeste Marketing-Name der Welt““

  1. @Uwe: Ja, Du hast Recht, weitere Städte (aber nicht alle) werten ihr Stadtbahnsystem auch begrifflich zur U-Bahn auf. Übrigens muss ein Stadtbahnsystem nicht schlecht oder leistungsschwach sein – aber es ist halt gemäß VDV-Definition keine U-Bahn. Stuttgart war nur ein Beispiel – ich werde aber wegen ggf. missverständlichem Absolutheitsanspruch das im Artikel noch ergänzen.

  2. Um bei der Aufwertung durch Namen zu bleiben, „Bella Calabria“ klingt für mich auf jedem Fall besser als „Lecco Mokko“. Das erweckt Assoziationen zu „lecko mio“, und das ist für eine Gaststätte eher kontraproduktiv… Was war das eigentlich für ein Laden, und ist überliefert aus welcher Sprache der Name stammt?

  3. @Rob: Das war eine Raucher-Pilsbar – Pizza & Snacks gab es aber auch.

    „Lecco“ ist mir als Stadt und Provinz in der Lombardei bekannt, ich habe aber keine Ahnung, ob es sich darauf bezieht. Ich treffe aber am Mittwoch jemand, der die ehemaligen Betreiber kennt, da frage ich mal nach.

  4. Heute keine neuen Erkenntnisse zum Ursprung von „Lecco“ gewonnen, es bleibt bei der Vermutung, dass es die Stadt und Provinz in Norditalien ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.