Schöne Aussicht – Turmbau im Ostpark?

Werbung

Steht bald ein solcher Aussichtsturm auf einem der Ostpark-Hügel? Es sind nicht gut aus für die Idee © Echino / Pixelio

Der Ostpark in Neuperlach mit seinen Aussichtshügeln ist ein beliebter Naherholungsort. Doch ein Anwohner beklagt nun, dass die Panoramasicht zunehmend durch die immer höher wachsenden Bäume behindert wird. Daher müssten die Bäume beschnitten oder ein Aussichtsturm gebaut werden. Das berichtet „Hallo“ in der dieswöchigen Ausgabe Ramersdorf-Perlach (11.02.2010, Seite 1). Das Baureferat ist von einem Aussichtsturm aus planungsrechtlicher und finanzieller Sicht nicht begeistert. Es werde aber regelmäßige Korrekturschnitte durchgeführt, für Baumfällungen sehe man aber keinen Anlass.

Ein solches Panorama-Bild vom Ostpark-Hügel gelang letztes Jahr noch. Aber der Alpenblick wird immer mehr durch den Baumbewuchs beeinträchtigt (Archivfoto) © Thomas Irlbeck
Der Ostpark ist zu jeder Jahreszeit sehr beliebt, auch ohne Panoramablick (Archivfoto) © Thomas Irlbeck

3 Gedanken zu „Schöne Aussicht – Turmbau im Ostpark?“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hoffe, dass Sie Erfolg haben mit Ihrer Absicht, auf dem Ostparkhügel den Bau eines Aussichtsturm anzuregen.

    Es ist m.E. naheliegend, einen bereits existierenden Turm nachzubauen, dessen Qualität und Konstruktion überprüfbar sind, und dessen Baukosten bekannt sind.

    Der Turm auf dem Killesberg in Stuttgart dürfte vom unteren Durchmesser für den Ostparkhügel zu groß sein. Zudem können gewagte Seilkonstruktionen auch zu Überraschungen führen – siehe den Turm der Messe München.

    Interessant und erst am 13. Juni 2009 fertig geworden ist deshalb der Bürgerturm in Gotha (www.buergerturm-gotha.de). Seine oberste Aussichtsplattform liegt in 30 m Höhe, er ist aus Stahl errichtet und hat dem Vernehmen nach komplett (nur) 300 000 € gekostet.
    Die Stadt Gotha hat 100 000 € übernommen, die 158 Treppenstufen wurden für 150 € „verkauft“, Bauherr war ein „Bürgerturmverein“.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unruh

  2. Hallo,
    danke für den Hinweis. Ich selbst will den Turm nicht bauen, ich habe nur darüber berichtet. Derzeit wird das Projekt leider nicht mehr verfolgt. Die Chancen stehen also denkbar schlecht, dass man bald wieder einen klaren Blick vom Ostpark-Aussichtsberg hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.