Viel Gefühl statt Karaoke-Clowns

Werbung

Eigentlich bin ich aus dem Alter raus, in dem man die Wohnung seiner schönen Neuperlacher Plattenbauwohnung mit Star-Postern zukleistert, unzählige Platten seines Stars kauft, jeden Schnipsel sammelt und das Hochhaus zum Wackeln bringt.

Aber keine Regel ohne Ausnahme. Menowin Fröhlich zeigt, dass nicht alle Casting-Teilnehmer Karaoken-Clowns sein müssen, sondern dass ab und zu nicht nur ein Bewerber singen kann, sondern auch jede Menge Gefühl in seine Darbietung steckt. Im Halbfinale reanimierte Fröhlich den Stevie Wonder-Klassiker „You are the Sunshine of my Life“. Noch nie habe ich diesen Song mit so viel Gefühl gehört.

(Link: YouTube)

Ein Gedanke zu „Viel Gefühl statt Karaoke-Clowns“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.