Vorher – nachher: Unsere Trabantenstadt wird schöner

Werbung

Immer mehr Häuser in Neuperlach werden aufwändig saniert und erheblich verschönert. Neuperlach verliert nun langsam das Marode, kurz, seine hässliche Fratze. Letztes Jahr sah diese Wohnanlage in der Kurt-Eisner-Straße noch zum Fürchten aus:

Wer möchte hier an der Kurt-Eisner-Straße wohnen? Doch halt: Die Aufnahme ist vom letzten Jahr (Archivbild von 2009) © Thomas Irlbeck

Ein Jahr später ist aus den Häusern fast schon eine Augenweide geworden:

Einfach nur herrlich (22.08.2010) © Thomas Irlbeck

Die Sanierung ist optisch mehr als nur geglückt. Das hässliche Blaugrau wurde durch ein kräftiges Rot ersetzt:

Die letzten Arbeiten laufen. Die Anlage ist nicht wiederzuerkennen  (22.08.2010) © Thomas Irlbeck

Hier liegt zwar kein Vorher-nachher-Vergleich vor, aber diese Sanierung im benachbarten Haar scheint schon fast einem Neubau nahe zu kommen:

Unter anderem wurden die baufälligen Balkone abgebrochen und werden jetzt durch erheblich größere ersetzt (22.08.2010) © Thomas Irlbeck

Wer es nicht glaubt, dass der Häuserblock nicht gerade neu gebaut wird, sondern tatsächlich nur saniert wird, der lese die Sanierungsbeschreibung:

Die WSB-Bayern hätte lieber auflisten sollen, was nicht erneuert wird, dann wäre die Liste vielleicht kürzer ausgefallen (22.08.2010) © Thomas Irlbeck

Ein Gedanke zu „Vorher – nachher: Unsere Trabantenstadt wird schöner“

  1. Hervorragend dokumentiert und geschrieben! Das neue „Gesicht“, welches Neuperlach nach und nach bekommt, ist auch überfällig und steht dem Stadtteil bestens! Auch wenn -wie im Beispiel Marx-Zentrum gezeigt- die Sanierung nicht immer glückt. Bedauerlich für die Anwohner bzw. Eigentümer.
    Aber ich nehme immer(wenn wieder mal nach Hause komme)die Veränderungen positiv zur Kenntnis. Hier wird Geld in eine lobenswerte Sache investiert.
    Apropos Trabantenstadt…irgendwie finde ich persönlich die Bezeichnung Satellitenstadt treffender und schöner, wobei das natürlich nicht so wichtig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.