Neues vom Reich der Mitte

Werbung

Mit China hat das Ganze nichts zu tun. Aber es geht gewissermaßen auch um ein Reich, das in der Mitte von Neuperlach entstehen soll. Nach 30 Jahre Warten und Planen (und vor allem Warten) könnte es nun ein wenig weitergehen mit der Bebauung des Hanns-Seidel-Platzes. Das berichtet der Südost-Kurier in seiner Ausgabe vom 28.12.2011. Neuperlach würde dann 45 Jahre nach Bezug der ersten Wohnungen endlich sein Zentrum kriegen. Im ersten Quartal 2012 soll eine Bürgerbeteiligung für die Bebauung stattfinden. Der genaue Termin soll demnächst bekanntgegeben werden.

An dieser Stelle darf noch einmal kurz daran erinnert werden, was die Bürger an neuen Gebäuden und Plätzen erwartet. Detailliertere Infos gibt es im Artikel Ab in die Mitte – Neuperlach bekommt ein Zentrum.

Video anschauen: Hier klicken

Siegerentwurf Hanns-Seidel-Platz
Siegerentwurf Hanns-Seidel-Platz – Begrünter Innenhof (1). Im Hintergrund links ist das Hochhaus auf Stelzen zu sehen. Die Mitte in der Mitte ist grün © Formfest – Daniel C. Wolf. Mit freundlicher Genehmigung von Spacial Solutions
Hanns-Seidel-Platz Siegerentwurf
Siegerentwurf Hanns-Seidel-Platz – Begrünter Innenhof (2) © Formfest – Daniel C. Wolf. Mit freundlicher Genehmigung von Spacial Solutions
Hanns-Seidel-Platz Siegerentwurf
Siegerentwurf Hanns-Seidel-Platz – Bürgerzentrum. Immerhin soll auch ein Hochhaus gebaut werden. Ob es aber tatsächlich 12 Stockwerke hoch werden darf, ist noch offen © Formfest – Daniel C. Wolf

2 Gedanken zu „Neues vom Reich der Mitte“

  1. Eine Frage zur Bürgerbeteiligung: Was soll durch diese entschieden werden? Sind damit alle Bürger Münchens gemeint (Höchstwahrscheinlich schon, obwohl ich mir nicht zwingend vorstellen kann, daß jemand außerhalb von Neuperlach ein gesteigertes Interesse am neuen Zentrum hat.)?
    Danke im Voraus!

    1. Vermutlich wird eine Sitzung einberufen, in der Bürger Fragen stellen, Bedenken äußern und Änderungen beantragen können. Zumindest bei den jährlichen Bürgerversammlungen dürfen nur Bewohner aus dem Stadtteil teilnehmen. Ob das hier auch der Fall sein wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.