Wiederbelebung des Quidde-Zentrum?

Werbung

Erst verließen fast alle Läden und sonstigen Einrichtungen das Quidde-Zentrum, weil das Gebäude einem Neubau mit Läden, Gewerbe und auch Wohnungen weichen soll.

Dann kamen den Politikern doch Zweifel, ob der Anteil und die Art der vorgesehenen Läden angemessen seien – immerhin gibt es in Neuperlach immer wieder Laden-Leerstände. Die Umplanung, die man jetzt vornimmt und die wohl das Ziel „alles etwas kleiner“ hat, bedeutet größere bürokratische Wege, sodass sich Abriss und Neubau nun stark verzögern. Es ist nun frühestens Ende 2013 mit dem Abriss zu rechnen, vielleicht auch erst viel später (Neuperlach.org berichtete).

Für die Anwohner ergibt sich nun die denkbar schlechteste Situation. Sie haben wohl auf Jahre hinaus ein nahezu leerstehendes Ladenzentrum vor der Haustüre. Lebensmittelgeschäfte gibt es keine mehr. Nur eine Konditorei ist noch zu finden, die aber angeblich auch das Quidde-Zentrum verlassen will. Es bleiben im Wesentlichen noch die Stadtsparkasse, ein Gebrauchtwarenladen und eine Apotheke, indiskutabel für eine Nahversorgung. Rund 5 Fußminuten entfernt sind zwei Discounter auf der „grünen Wiese“ zu finden (aber nicht nebeneinander, sondern diametral verteilt). Aus der praktischen Idee, in einem Ladenzentrum alles für den täglichen Gebrauch zu finden, ist nichts übrig geblieben.

Jetzt stehen die Räume der Stadtbibliothek, die ja unbedingt wegen des bevorstehenden Abrisses raus musste, wieder zur Vermietung. Ob sich aber Mieter mit dieser ungewissen Zukunft finden werden? Immerhin ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Laden dann in 1,5 Jahren schon wieder aufgegeben werden muss, nachdem man sich mühsam einen Kundenstamm erarbeitet hat.

Quidde-Zentrum Stadtbibliothek
Abriss abgesagt: Die Räume der ehemaligen Stadtbibliothek im Quidde-Zentrum stehen nun wieder zur Vermietung (14.03.2012) © Thomas Irlbeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.