Unglaublich unwürdig unglaubwürdig

Werbung

Eine angebliche Anwaltskanzlei aus London teilt mir gestern per Fax mit, ein mutmaßlicher Verwandter von mir, ein Herr Alex Irlbeck, wäre 2008 an einem schweren Herzinfarkt gestorben. Er hinterlässt ein Vermögen von 32,6 Millionen EUR. Bislang konnten keine Verwandten ausfindig gemacht werden, nun aber sei man auf mich gekommen. Ich könnte also bald reich sein, wenn ich auf den Deal eingehe. Rund eine Stunde später kommt das nächste Fax. Spätestens jetzt wird es unglaubwürdig. Solche Schreiben wie diese sind zwar nichts Neues. Es scheinen aber immer wieder Leute darauf reinzufallen und überweisen erst mal Geld für die Abwicklung, um dann später nie wieder was von der Sache zu hören. Bemerkenswert ist aber, wie sich die Connection durch grobes Ungeschick das potenzielle Geschäft selbst kaputt macht.

London Erbe 1
London Erbe, Teil I (Ein Klick macht groß)
London Erbe 2
London Erbe, Teil II (Ein Klick macht groß)

7 Gedanken zu „Unglaublich unwürdig unglaubwürdig“

  1. Ist zwar spät, aber ich zeige es trotzdem. Die Verteilung des Nachnamens Irlbeck in Deutschland:

    http://www.verwandt.de/karten/absolut/irlbeck.html

    Es sind 141 Telefonbucheinträge. Wie viele Irlbeck´s keine Einträge im Telefonbuch haben ist nicht bekannt. Die Nigeria-Connection hat also in „Deinem“ Fall mindestens 141 potentielle Opfer. Jetzt weiß ich, warum ich nicht mit diesen Glücksbotschaften verwöhnt wurde, ich stehe nicht im Telefonbuch.

    Ich würde ganz brutal vorgehen, schickst mir nicht die Kohle, und zwar in voller Höhe, schalte ich die „russische Mafia“ ein. Ist zwar nur ein Bluff, aber es macht Spaß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.