Falsche Schlange

Werbung

Blaue Spirale verändert
Die blaue Spirale an der … (21.04.2013) © Thomas Irlbeck

1972 schuf Louis Constantin „Die blaue Spirale“, seit 2001 steht dieses Kunstwerk auf der ehemaligen Trambahntrasse an der Heinrich-Wieland-Straße in Neuperlach, dort wo sie sich mit der Albert-Schweitzer-Straße und Corinthstraße kreuzt.

Nun aber wurde eine Veränderung an dem Kunstwerk durchgeführt und jetzt ist das Stück eindeutig zum Tier mutiert. Wie gefällt euch nun die „neue“ blaue Spirale?

Vielen Dank an R. sowie Gunnar Lattemann für den Hinweis!

Blaue Spirale verändert
… alten Trambahntrasse …  (21.04.2013) © Thomas Irlbeck
Blaue Spirale verändert
…  wurde „bearbeitet“ (21.04.2013) © Thomas Irlbeck

So sah das Teil übrigens früher aus: Hier klicken.

Ein paar Daten: Die blaue Spirale ist neun Meter lang, der Durchmesser beträgt 3,5 Meter. Das Material ist glasfaserverstärktes Polyester. Die acht in Hohlbauweise errichteten Elemente sind durch Metalllanschen verbunden. Das Ganze wiegt dann 1,5 Tonnen. Laut Nordostkultur München ist die blaue Spirale Münchens größte freitragende Kunststoffskulptur.

Mehr Kunst in Neuperlach: Hier klicken (auch dort findet sich die blaue Spirale im Urzustand, leider aber von der „falschen“ Seite aus fotografiert, sodass der Unterschied nicht richtig vermittelt wird).

Ein Gedanke zu „Falsche Schlange“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.