Bitter: SPD-Personalwechsel – Peer Steinbrück und sein Sprecher Michael Donnermeyer trennen sich

Werbung

Der ehemalige zukünftige SPD-Kanzler Peer Steinbrück (SPD, na ja, eigentlich logisch) hat sich überraschend von seinem Sprecher Michael Donnermeyer getrennt. Donnermeyer werden diverse kommunikative Fehler angelastet, die den SPD-Kanzlerkandidaten beschädigten. Nachfolger soll der Ex-„Bild“-Hauptstadtbüroleiter Rolf Kleine werden.

Ex-Sprecher Donnermeyer wird mit den Worten zitiert:

Ein Wechsel so kurz vor der Wahl ist nicht ohne Risiko. Jetzt muss ich mir einen neuen Kanzlerkandidaten suchen, ich will ja schließlich nicht bis zur Wahl arbeitslos sein. Allerdings ist es nicht so schlimm. Denn jeder andere Kandidat hat bessere Chancen als Peer Steinbrück, Frau Dr. Angela Merkel zu beerben. Die ganzen Fehler, nein, nicht ich war das, einige hat er schon selbst gemacht, aber lassen wir das. Die Bewerbungen richten Sie bitte an mein Büro.

Peer Steinbrück
Peer Steinbrück (SPD). Foto: DirkVorderstraße / Lizenz siehe: flickr

2 Gedanken zu „Bitter: SPD-Personalwechsel – Peer Steinbrück und sein Sprecher Michael Donnermeyer trennen sich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.