Als Neuperlach aus dem Boden gestampft wurde – eindrucksvolle Bilder

Werbung

Neuperlach 1967 bis 1970
Neuperlach 1967 bis 1970. Foto: Christoph Wimber

Erst waren hier Felder und Wiesen, dann kam der beste Stadtteil. Christoph Wimber hat ein weiteres Mal eindrucksvolle Bilder vom Bau des Wohngebietes Nord hervorgekramt. Vielen Dank, dass die Fotos hier gezeigt werden dürfen!

Wo und wann die Bilder genau entstanden sind, konnte (noch) nicht genau identifiziert werden. Da 1967 Grundsteinlegung war, muss davon ausgegangen werden, dass die Bilder aus dem Zeitraum 1967 bis ca. 1970 stammen.

Neuperlach 1967 bis 1970
Neuperlach 1967 bis 1970. Foto: Christoph Wimber

Unstrittig beim Ort ist nur das Plett-Zentrum an der Albert-Schweitzer-Straße mit dem Verwaltungsgebäude der Neuen Heimat und dem Ladenzentrum (unterstes Bild). Im Hintergrund sind die Wohnhäuser an der Plettstraße zu sehen. Laut Angabe sollen alle Bilder bis 1969 entstanden sein. Eine hier nicht gezeigte Luftbildaufnahme beweist, dass das Plett-Zentrum 1969 noch nicht einmal im Rohbau fertig war. Das erste Stockwerk und das markante, fensterlose Stockwerk ganz oben mit dem technischen Raum fehlten noch komplett. Daher dürfte 1969 sehr eng werden, eher entstand die Aufnahme 1970 oder vielleicht auch später.

An der Zuordnung der übrigen Fotos wird noch gearbeitet. Wer Tipps hat, nur her damit! Die Kommentarfunktion wartet darauf, gefüttert zu werden.

Neuperlach 1967 bis 1970
Neuperlach 1967 bis 1970. Foto: Christoph Wimber
Neuperlach 1967 bis 1970
Neuperlach 1967 bis 1970. Foto: Christoph Wimber
Neuperlach 1967 bis 1970
Das Plett-Zentrum (ca. 1970). Foto: Christoph Wimber

3 Gedanken zu „Als Neuperlach aus dem Boden gestampft wurde – eindrucksvolle Bilder“

  1. Beeindruckend, wie schön und elegant das Plettzentrum war! Ich möchte es wagen: Das erste Foto zeigt die Z-Häuserzeile von Süd-West (zirka von der Realschule aus), es stehen nur die zwei ersten Stockwerke mit den typischen Balkonen, dahinter sind die fünfstöckigen Hauser zu sehen und die achtstöckigen Plattenbauten, die Zeile an der Spielstrasse fehlt noch. Das zweite Foto könnte die Hauptschule sein, sie war ja früh fertig, von der Quiddestrasse, Stelle der blauen Brücke gesehen. Auch die riesen Bautafel szand vielleicht südlich der Z-Zeile, man sieht dahinter Hauser im 45* Winkel. Also.. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.