Ausweichquartier für Mix Markt-Freunde

Werbung

Prima Markt
Prima Markt in Berg am Laim (05.09.2014) © Thomas Irlbeck
Prima Markt
Prima Markt in Berg am Laim (05.09.2014) © Thomas Irlbeck

Ende 2011 schloss der Mix Markt im Quidde-Zentrum wegen bevorstehendem Abriss seine Pforten. Doch bis heute steht das Quidde-Zentrum, ein Abrisstermin steht immer noch nicht verbindlich fest. Prinzipiell hätte der Mix Markt also bleiben können, wenngleich das ehemalige Ladenlokal des Mix Markt inzwischen so marode ist, dass er von der WSB nicht mehr vermietet wird. Zwar soll der Mix Markt in den geplanten Neubau des Quidde-Zentrum zurückkehren, aber wann dies der Fall sein wird, ist noch unklar. Da die Neubaupläne noch einmal überarbeitet werden, kommt es zu diesen Verzögerungen.

Prima Markt
Die Architektur erinnert ein klein wenig an Neuperlach (05.09.2014) © Thomas Irlbeck

Freunde russischer und osteuropäischer Spezialitäten müssen auf den Prima Markt in der Schlüsselbergstraße in Berg am Laim ausweichen. Dieser ist zwar akzeptabel durch das Trämli 19 angebunden (gleichnamige Haltestelle), das aber erst am Ostbahnhof eine Schnittstelle zur Neuperlacher U5 hat. Alternativ kann man mit dem Autobus 195, der durch Neuperlach kurvt, zur St.-Veit-Straße fahren und dann dort in den 19er hüpfen.

Auch wird der Prima Markt nicht von allen Mix Markt-Freunden als gleichwertig betrachtet, was das Warenangebot angeht.

Wer den Prima Markt besucht, hat immerhin durch den nebenstehenden Wohnblock etwas Hochhaus-Atmosphäre (Foto).

3 Gedanken zu „Ausweichquartier für Mix Markt-Freunde“

  1. Ja, schade. Dafür haben wir in Neuperlach an jeder Ecke einen Lidl, Penny oder Aldi. Alleine drei Lidl, zwei Penny und zwei Aldi fallen mir ein, die nahe an meinem Wohnhaus liegen. Aber der Mix Markt musste ganz dringend weg. Dabei würde doch gerade er für mehr Vielfalt sorgen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.