3 Gedanken zu „Kieswerk im Schneetreiben“

    1. Hochhäuser sind nicht per se schlecht. Immerhin steigen mit der Höhe auch die vorgeschriebenen Abstandsflächen zwischen den Häusern und damit die Frei- und Grünflächen. Auch kann man durch die größere Entfernung nicht mehr so leicht dem Nachbarn im gegenüberliegenden Haus in die Wohnung schauen.

      Wenn man ästhetische Hochhäuser baut, warum nicht? Was in Riem mit der viergeschossigen Bebauung rausgekommen ist, halte ich für eine Katastrophe. Auch die Stadtplaner haben sich von dem Ergebnis längst distanziert. Die Anzahl der Geschosse macht es natürlich nicht aus, wie Riem zeigt.

  1. Nach Enno schreibt Benno. ;-))
    Auch ich bin gespannt, wie die Baupläne für das Piederstorfer Gelände aussehen werden. Riem ist ja wirklich in Summe kein gutes Beispiel. Da hoffe ich auch auf einen Lerneffekt.

    Doch wie im echten Leben wird es hier auch einen Kompromiss zwischen den Stadtplanern und dem Bauträger geben.

    Zum Foto: Daumen hoch, hätte ich auch gern gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.