Das Haus am alten Kieswerk Fritz Roth (Das historische Haus, Folge 11)

Werbung

Wohnhaus Kieswerk Fritz Roth
Bild 1 (01.11.2016) © Thomas Irlbeck
Wohnhaus Kieswerk Fritz Roth
Bild 2 (01.11.2016) © Thomas Irlbeck

Unser heutiges Objekt befindet sich an der Einfahrt zur ehemaligen Kiesgrube Fritz Roth. Diese liegt gleich hinter dem Graf-Zentrum, etwas versteckt im Truderinger Wald. Das Gebiet gehört bereits zu Waldperlach.

Die Kiesgrube war über 40 Jahre in Betrieb und wurde mehrmals nach Osten vergrößert, Anfang der 1980er-Jahre kam dann das Aus. Heute ist das Gebiet der Kiesgrube mit dem Baggersee, dem Rothsee an der östlichen Grenze, als wertvolles Biotop anerkannt. Viele Neuperlacher und Waldperlacher gehen hier gerne spazieren. Wem der Ostpark zu künstlich erscheint, findet hier mehr Natur, auch wenn die Kiesgrube letztendlich ja auch etwas künstlich Geschaffenes ist.

In der näheren Umgebung des Hauses sind Technikrelikte des alten und längst abgerissenen Quetschwerks aufgestellt (imposante Bilder des alten Quetschwerks finden sich hier), es ist damit so eine Art Freiluftmuseum (Neuperlach.org berichtete).

Wohnhaus Kieswerk Fritz Roth
Bild 3 (01.11.2016) © Thomas Irlbeck

Über das Haus selbst ist wenig bekannt. Es wird als Wohnhaus genutzt, ist also nicht dem Verfall preisgegeben. Laut Bayerischem Denkmal-Atlas besteht für das Haus kein Denkmalschutz. Nur das Quetschwerk Mächler, das ein paar Meter weiter westlich am Waldrand steht und noch in Betrieb ist, ist denkmalgeschützt.

Zu den übrigen Folgen „Das historische Haus“

3 Gedanken zu „Das Haus am alten Kieswerk Fritz Roth (Das historische Haus, Folge 11)“

  1. Hallo Thomas!

    Schon die 11.Folge und noch immer lese ich voller Begeisterung dieses Format. Es gefällt mir einfach. Schöne Bilder, interessante Auswahl und eine sehr lebendige Art und Weise Sachverhalte zu beschreiben. Lesegenuss pur!

    Das vorgestellte Haus hat sofort mein Interesse geweckt, allein das Hirschgeweih frontal auf der Hauswand sammelt die Aufmerksamkeit aller Betrachter. Aber in seinen Farben und in seiner Bauweise erinnert mich das Haus so ein wenig an mein eigenes… nur, dass von mir bewohnte Haus nicht so groß und riesig ist. Ich teile es mit meiner Frau und meinen 2 wunderbaren Kindern! Wir fühlen uns auch sehr wohl, nur habe ich mit den Plänen von Sanierungsarbeiten begonnen. Denn bezüglich Dämmung, speziell Wärmedämmung sind noch Defizite zu erkennen. Deshalb habe ich diese Firma veranlasst sich dem Problem zu stellen und es zu lösen. Nicht nur, dass das Haus dadurch an Wert steigt, nein, auch dem Kampf gegen Schimmel kann man gewinnen.

    Auf jeden Fall bin ich wieder mal sehr erfreut den Weg zu diesem Blog gegangen zu sein und freue mich schon auf das nächste Mal.

    Mit freundlichsten Grüßen
    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.