Festring-Vorsitzender erhält Bezirksmedaille

Werbung

Manfred Westner und Josef Mederer
Manfred Westner (links) und Josef Mederer
Manfred Westner und Josef Mederer
Manfred Westner (links) und Josef Mederer

Auf Initiative von Bezirksrätin Hiltrud Broschei wurde Manfred Westner, Vorsitzender des Festring Perlach, vom Bezirkstagspräsidenten Josel Mederer die Bezirksmedaille überreicht. In einer Feierstunde im Kloster Seeon würdigte der Bezirkstagspräsident das langjährige ehrenamtliche Engagement des Wahlperlachers im Festring, beim Sportverein SVN München, in der Arbeiterwohlfahrt und bei der Programmwerkstatt im Kulturhaus Neuperlach. Außerdem wurde die Herausgabe des Programmhefts Ramersdorf-Perlach lobend erwähnt.

Festring-Archiv: Offene Tür am 11.10.2014

Werbung

Am Samstag, den 11. Oktober 2014, öffnet der Festring Perlach von 13 bis 16 Uhr wieder das Perlacher Heimatarchiv in der Sebastian-Bauer-Straße 25. Außer der Ausstellung über 1224 Jahre Geschichte Perlachs können Sie sich auch aus über 7.000 Bildern der Datenbank die gewünschten Fotos auf die Leinwand projizieren lassen. Die Sonderausstellungen „Gartenstadt München Perlach 1910“ und „Das grüne Waldperlach“ ergänzen das reichhaltige Angebot. Der Eintritt ist frei.

Der Festring Perlach im Internet: www.festring-perlach.de

Festring Perlach
Foto: Festring Perlach
Maibaumschilder Perlach
Perlacher Maibaumschilder. Foto: Festring Perlach

Bairischer Hoagartn – in Perlach am 17.10.2014

Werbung

Perlacher Dreigsang
Perlacher Dreigsang

Der Festring Perlach veranstaltet den traditionellen Hoagartn am Freitag, den 17. Oktober 2014, um 19:30 Uhr im Saal Gasthaus zur Post, Pfanzeltplatz 12. Liesi Harris hat wieder mehrere Volksmusikgruppen eingeladen, außer dem Perlacher Dreigsang sind mit von der Partie die Mostler Musi und die Familienmusik Servi. Durch den Abend führt Klaus Servi. Der Eintritt ist frei; Reservierung erforderlich unter Tel. 089/637 33 11 oder E-Mail: manfred-westner@t-online.de

Festring Perlach: www.festring-perlach.de

Perlacher Dreigsang
Perlacher Dreigsang
Festring Reklame Hoagartn 2014_01
Familienmusik Servi

Perlacher Kirta auf dem Pfanzeltplatz

Werbung

Am Sonntag, den 14. September 2014, findet von 12 bis 18 Uhr das beliebte Volksfest des Festring Perlach für Jung und Alt statt. Das Blasorchester St. Michael München Perlach spielt; fürs Essen und Trinken ist bestens gesorgt und auch die Jüngsten kommen auf ihre Kosten.

Sollte das Wetter nicht so richtig mitspielen, kommen Sie trotzdem, es erwartet Sie eine Regenschirm-Party!

Außerdem ist von 10 bis 16 Uhr das Perlacher Heimatarchiv (mit zwei Sonderausstellungen) an der Sebastian-Bauer-Straße 25 geöffnet.

Der Festring Perlach im Internet: www.festring-perlach.de

Kirta 2014
Bild: Festring Perlach
Kirta
Bild: Festring Perlach

Neue Sonderausstellung im Perlacher Heimatarchiv – Gartenstadt München Perlach 1910

Werbung

Gartenstadt Perlach 1910
Bild: Festring Perlach

Der Schweizer Künstler und Jugendstil-Architekt Hans Eduard von Berlepsch-Valendas entwarf 1910 ein detailliertes Konzept zur „Gartenstadt Perlach“. Berlepsch-Valendas Ziel war es, billige und gute Wohnungen vor allem für ärmere Bevölkerungsschichten zu schaffen. Eine Ghettobildung sollte aber vermieden werden. Dazu plante er unterschiedliche große Haustypen für alle Gesellschaftsschichten ein. Über 30.000 Menschen sollten am Perlacher Forst eine bezahlbare, gesunde Wohnstätte finden.

Um Kosten zu reduzieren, bevorzugte Berlepsch-Valendas einfache Serienfabrikate für Fensterrahmen, Türen und die Inneneinrichtung. „Pflanzen sind die schönste Dekoration, aufgesetzte Ornamente dagegen unnötig“ betonte Berlepsch-Valendas, „die Vegetation der Gärten und Baumgruppen, die Bewachsung der Häuser mit Zier- und Nutzpflanzen, das ist Dekoration genug.“

Zur Versorgung mit frischem Gemüse – und auch zur Reduzierung der finanziellen Belastung – war zu jedem der Mehrfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser ein Nutzgarten von 80-150 m² für jede Familie vorgesehen.

Obwohl der Münchner Industrielle Reichsrat Theodor Freiherr von Cramer-Klett jun. für das Projekt 200.000 Mark zur Verfügung gestellt hatte, scheiterte die Umsetzung letztlich an lokalpolitischen Querelen und dem Verkehrsministerium, die eine Entscheidung über die nötige Infrastruktur (Verkehrsanbindung, Bahnanschluss, Wasserleitung usw.) verzögerten, sodass Cramer-Klett seine finanzielle Unterstützung 1913 zurückzog.

Der Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914 brachte dann das Projekt endgültig zum Scheitern.

Wann und wo?

Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, den 14. September 2014, von 10 bis 16 Uhr.

Die Sonderausstellung (plus „Das grüne Waldperlach – die Kiesgrube Roth“) ist noch bis zum Frühjahr 2015 zu den Öffnungszeiten des Perlacher Heimatarchivs in der Sebastian-Bauer-Straße 25 zu besichtigen. Die nächsten Termine für 2014 sind am Samstag, den 11. Oktober, und Samstag, den 8. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr.

Der Festring Perlach im Internet: www.festring-perlach.de

Das Grüne Klassenzimmer …

Werbung

Grünes Klassenzimmer
Das Grüne Klassenzimmer. Bild: Festring Perlach

… ist eine Station bei der Führung am Perlacher Naturlehrpfad. Wilfried Ebser, Naturlehrpfad-Beauftragter des Festring Perlach, wird am Samstag, 23. August 2014, dieses Kleinod vor unserer Haustür erklären.
Treff ist um 15 Uhr am Krehlebogen/Ecke Holzwiesenstraße. Die Teilnahme ist kostenlos, die Führung endet an der Gaststätte Am Hachinger Bach.

Festring Perlach und Ludwig der Bayer

Werbung

Festring Perlach – Ludwig der Bayer
Foto: Festring Perlach
Festring Perlach – Ludwig der Bayer
Foto: Festring Perlach

Nach Regensburg zur Bayerischen Landesausstellung „Ludwig der Bayer – Wir sind Kaiser!“ führte die „Klassenfahrt“ des Perlacher Festring in diesem Jahr. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Bischofshof erwartete die Münchner eine unterhaltsame und informative Geschichtsstunde, endend mit der Erkenntnis, dass man immer wieder etwas Neues erfährt.

Die nächste Festring-Veranstaltung: Führung Naturlehrpfad, Samstag, 23. August 2014, Treff 15:00 Uhr, Krehlebogen/Ecke Holzwiesenstraße, Teilnahme kostenlos

Festring Perlach: Wir sind Kaiser

Werbung

Ludwig der Bayer

Zur Bayerischen Landesausstellung „Ludwig der Bayer“ fährt der Festring Perlach am Freitag, den 25. Juli 2014.

Treff: 8:55 Uhr am Perlacher Bahnhof (Bayern-Ticket 5 Personen = 38,– Euro)

Info/Anmeldung unter Tel. 089/637 33 11

Festring Perlach – Führung „Fasangarten – Geschichte einer fortwährenden Veränderung“

Werbung

Fasangarten
Bild: Festring Perlach

Führung „Dr. Willibald Karl: Fasangarten – Geschichte einer fortwährenden Veränderung“

Wann: Donnerstag, 26.06.2014, 16:00 Uhr

Wo: Treff am S-Bahnhof Fasangarten, Richtung stadtauswärts

Kosten: 5,00 Euro, Festring-Mitglieder frei

Anmeldung Tel: 089/637 33 11

Frühling im Botanischen Garten

Werbung

Botanischer Garten
Foto: Festring Perlach
Botanischer Garten
Foto: Festring Perlach

Eine Führung im Botanischen Garten bietet der Festring Perlach am Samstag, 24. Mai 2014,um 11 Uhr an. Treff :10:45 Uhr, Haupteingang Menzinger Straße 61, Tram 17. Gruppeneintritt: 2,50 Euro, Führung: 4,00 Euro, Nichtmitglieder: 5,00 Euro. Die Führung endet am Café-Restaurant (Selbstbedienung). Wer teilnehmen möchte, ruft 089/637 33 11 an (Westner).

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn

Werbung

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach

Zur Förderung des Nachwuchses für Volksmusik und Volkslied lädt der Festring Perlach am Sonntag, 30. März 2014, zu seinem 23. Kinder- und Jugendhoagartn in den Pfarrsaal St. Michael Perlach an der St.-Koloman-Straße 7 ein. Der Eintritt ist frei. Einlass für Gäste ist ab 14 Uhr, Beginn gegen 14.30 Uhr, Ende etwa um 17 Uhr. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung ist gesorgt. Weitere Informationen: www.festring-perlach.de

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach
Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach

Festring Perlach: Besuch Verkehrszentrum

Werbung

Verkehrszentrum
Verkehrszentrum des Deutschen Museum. Foto: JaBB / Lizenz siehe: flickr

Eine Führung im Verkehrszentrum des Deutschen Museum auf der Schwanthalerhöhe bietet der Festring Perlach am Samstag, den 22.02.2014, um 14 Uhr an. Anschließend geht’s zum Dämmerschoppen. Wer teilnehmen möchte, ruft 089/637 33 11 an (Westner).

Grüße aus Perlach …

Werbung

Festring  Perlach Ansichtskarten
Themenheft „Grüße aus Perlach“ mit historischen Ansichtskarten. Bild: Festring Perlach

… heißt das neue Themenheft im Großformat des Festring Perlach. 150 historische Ansichtskarten aus Perlach, ergänzt durch Exemplare aus Neuperlach, Waldperlach, Fasangarten und Unterbiberg, umfasst die Dokumentation. Idee und Bildredaktion: Uli Walter; das Vorwort schrieb Dr. Willibald Karl, und die Gesamtherstellung besorgte Manfred Westner.

Das „Schmuckstück“ hat 48 Seiten und ist für 12 Euro erhältlich beim Tag der offenen Tür am Samstag, 08.02.2014 (auch 08.03., 12.04., 10.05.) von 13–16 Uhr im Perlacher Heimatarchiv, Sebastian-Bauer-Straße 25. Weitere Verkaufsstellen: Sophias Bokhandel am Pfanzeltplatz und bei Westners, Tel. 089/637 33 11.

Der Festring Perlach zu Gast beim Münchner Merkur

Werbung

Das Halbjahresprogramm des Festring Perlach versprach für den 21.01.2014 einen Besuch in der Druckerei Dessauerstraße in München Moosach. Wir erlebten eine eindrucksvolle Führung durch ein hochtechnisiertes Unternehmen und waren Zeuge des Andrucks der „tz“. Auch „Hallo“ wird ja dort gedruckt. Da eine Zeitungsdruckmaschine 15 Millionen Euro kostet und der Festring-Jahresbeitrag von 20 Euro keine Riesensprünge erlaubt, wird von einer Investition in dieser Richtung abgesehen. Zur Website des Festring Perlach: www.festring-perlach.de

Besuch Druckerei Dessauerstraße. Foto: Festring Perlach
Besuch in der Druckerei Dessauerstraße (21.01.2014). Foto: Festring Perlach
Besuch Druckerei Dessauerstraße. Foto: Festring Perlach
Besuch in der Druckerei Dessauerstraße (21.01.2014). Foto: Festring Perlach

Ausstellung „Der 1. Weltkrieg in Perlach“ am 11.01.2014

Werbung

Beim Tag der offenen Tür im Perlacher Heimatarchiv ist eine kleine Ausstellung zu sehen: Bilder und Dokumente aus dem Perlacher Heimatarchiv zum Thema 1. Weltkrieg (1914–18). Es können auch Perlacher Bücher gekauft werden.

Wann und wo?

Samstag, 11.01.2014, Sebastian-Bauer-Straße 25, 13–16 Uhr (Führung 15 Uhr, Eintritt frei).

Veranstalter

Festring Perlach e. V.

Der 1. Weltkrieg in Perlach
Quelle: Perlacher Heimatarchiv
Der 1. Weltkrieg in Perlach
Quelle: Perlacher Heimatarchiv

Der geheimnisvolle Hachinger Bach

Werbung

Die Bachmühle in Taufkirchen
Die Bachmühle in Taufkirchen

Der Hachinger Bach trieb in der Vergangenheit, beginnend bei den Römern, zahlreiche Mühlen. Mensch und Vieh tranken sein Wasser. Mal wurde sein Zufluss knapp, mal erzeugte er Hochwasser. Die Kelten wunderten sich und bewunderten den Bach, der mehrmals im Untergrund verschwindet und wieder auftaucht. Warum das so ist und welche Einrichtungen der Müller brauchte, wird der Bauingenieur und Heimatforscher Dietrich Grund unterstützt von Fotos und Zeichnungen erläutern.

Der Festring Perlach lädt herzlich ein zu diesem Vortrag am Dienstag, 12.11.2013, 19 Uhr im Pfarrsaal St. Michael Perlach, St.-Koloman-Straße 7. Der Eintritt ist frei.

Auch in der Neuperlach.org-Reihe „Mystische Orte“ wurde schon einmal über den Hachinger Bach berichtet: Über Neuperlach ins Schwarze Meer: Der Hachinger Bach

Perlach: Geschichtsbrunnen renoviert

Werbung

Gechichtsbrunnen
Geschichtsbrunnen am Pfanzeltplatz. Foto: Festring Perlach

Einer Schönheitskur unterzogen wurde der Geschichtsbrunnen am „Perlacher Stachus“: Beschriftungen und Bilder erstrahlen in neuem Glanz. Der Festring Perlach, von dem die Initiative ausging, bedankt sich bei der Landeshauptstadt für diesen Beitrag zur Verschönerung unseres Stadtviertels.

Nächste Festring-Veranstaltung: 12.10.13, 13–16 Uhr – Offene Tür im Perlacher Heimatarchiv an der Sebastian-Bauer-Straße 25 (Führung 15 Uhr, Eintritt wie immer frei).