Den Schleier lüften

Werbung

Burka
Burka tragende Frau. Foto: niomix2008 / Lizenz siehe: flickr

Vorgestern habe ich erstmals eine Frau mit Burka im Neuperlacher Marx-Zentrum gesehen. Passend dazu trat heute in Frankreich das so genannte Burkaverbot in Kraft. Das Tragen eines Ganzkörperschleiers ist somit in der Öffentlichkeit untersagt. Frauen, die sich dem widersetzen, riskieren eine Geldbuße von 150 EUR und eine Pflicht zum Staatsbürgerkundeunterricht. Für Männer, die eine Frau zwingen, eine Burka zu tragen, wird es ein klein wenig teurer. Sie erwarten eine Haftstrafe von 1 Jahr und eine Strafe von 30.000 EUR, bei minderjährigen Frauen gar 60.000 EUR.

Natürlich gibt es in vielen Religionen Unterdrückung. Eine Frau zu zwingen, eine Burka zu tragen, ist sicherlich eine Form der Unterdrückung. So gibt es eine Reihe von Gründen, die für ein Burkaverbot sprechen. Aber es gibt auch viele Frauen, die sich das Teil ganz freiwillig überziehen. Auch muss man sich fragen, ob ein Verzicht auf die Burka sich dann nicht in anderen Formen der Unterdrückung ausdrückt. Es ist zu befürchten, dass Männer ihre Frauen gar nicht mehr auf die Straße lassen oder ihre Ausgangssperre verschärfen.

Es sind vielmehr Diskussionen erforderlich, Aufklärung, Programme gegen Radikalisierungen in Religionen, soziale Kontrolle, Integrationsförderung. Das ist etwas, das primär vor Ort im Kleinen gemacht werden muss, von Sozialarbeitern, Lehrern, engagierten Nachbarn etc. Trivialverbote helfen da nur wenig oder sind gar kontraproduktiv. Das schnelle, einfache Gesetz, das wirklich oder überhaupt was verbessern kann, bleibt eine Mär.

Zumindest rein zahlenmäßig ist das Problem ohnehin kein gigantisch großes. Es soll in Frankreich nur 500 bis 2.000 Frauen geben, die einen Niqab (Gesichtsschleier) oder eine Burka tragen.

Twitter-Splitter: Meinungen zum Thema

tobybaier: Frankreich ist komisch. Ein Gesetz der Intoleranz soll Menschenrechte fördern? #Burka #weissjanich

drsabineschmid: Das Burka-Verbot in Frankreich mag zu einem europäischeren Straßenbild, aber definitiv nicht zur Stärkung der muslimischen Frauen beitragen.

EsteHamburg: Muss ich auch in #Frankreich 150€ zahlen, wahlweise einen Staatsbürgerkurs machen, wenn ich da #Burka trage, oder gilt das nur für Muslima?

Thomas asp_net: Burka-Verbot in Frankreich. Was hält man davon? Ich glaube ich finde mehr Argumente dafür, als dagegen …

owanga: Gestern ist in Frankreich das Burka Verbot in Kraft getreten! SEHR GUT !!! Bitte auch hier in Deutschland….