AWO Neuperlach: Demenz – wie wir im Alltag helfen können

Werbung

Vortrag von Christiane Deil (Malteser Hilfsdienst München) am Freitag, den 22. Juni 2018, bei der Arbeiterwohlfahrt-Seniorengruppe Neuperlach. Beginn ist um 14 Uhr in der Gaststätte „Am Hachinger Bach“, Krehlebogen 13. Der Eintritt ist frei, jedermann/-frau ist herzlich willkommen!

Die Namen der Spender

Werbung

Demenz
Lizenz: Public Domain

Ich habe kürzlich einmalig 50 Euro an einen Demenzverein gespendet (den genauen Namen des Vereins vergessen wir mal – Datenschutz). Nun habe ich eine Spendenbescheinigung erhalten.  „Vielen Dank für Ihre großzügige Spende“ heißt es auf der beigelegten Postkarte. Hmm, so großzügig war das doch auch wieder nicht. Aber das ist halt wohl eine Standardformulierung. Sehr Merkwürdig ist aber die Spendenbescheinigung, auf der Folgendes steht

Betrag: 2.000,00 €, in Buchstaben: –zweitausend–

Ähhh? Sicherheitshalber habe ich noch einmal meine Kontobewegungen angeschaut. Es wurden korrekt 50 Euro abgebucht. Offenbar hat man hier vergessen, wer nun genau wie viel gespendet hat.

Angerufen, es meldet sich trotz regulärer Sprechzeiten nur ein Blechtrottel. Name und Nummer zweimal deutlich auf Anrufbeantworter aufgesprochen und um Rückruf gebeten. Leider erfolgte kein Rückruf, er wurde wohl vergessen.

Update 15.08.2016: Inzwischen ist alles gut geworden. Es wurde doch noch zurückgerufen und alles korrigiert.