Das Altenheim „St. Martin“ in Giesing (Das historische Haus, Folge 12)

Werbung

Münchenstift "St. Martin"
Bild 1: Münchenstift „St. Martin“ (19.02.2017) © Thomas Irlbeck

Unser heutiges historisches Gebäude steht im Nachbarstadtteil Giesing. An der Kreuzung Severinstraße/Werinherstraße wird man mit einem prächtigen Bau im Neubarockstil begrüßt, der als Altenheim genutzt wird. Das Haus gehört zu Münchenstift und heißt „St. Martin“.

Die Anlage steht unter Denkmalschutz. Der Bayerische Denkmal-Atlas weiß zu dem Gebäude Folgendes zu berichten:

Dreiflügelige, dreigeschossige Anlage mit Satteldach, reich gegliedert mit mittigem Schweifzwerchgiebel, Kapelle (samt Ausstattung) mit dreiseitigem Chorabschluss und Dachreiter am Südende des Haupttraktes, Pavillon und eingestelltem Eckturm mit Zwiebelhaube am Nordende des Haupttraktes und Eckpavillon mit Walmdach am westlichen Ende des Südflügels, Neubarock, von von Carl Hocheder d. Ä., 1892-94, Anbau der Flügel im Norden und Süden durch Robert Rehlen, 1902-03; Einfriedung, mit Pavillons besetzte und verputzte Mauer, gleichzeitig.

Münchenstift "St. Martin"
Bild 2: Näher dran am Münchenstift „St. Martin“ (19.02.2017) © Thomas Irlbeck

Zu den übrigen Folgen „Das historische Haus“