Singend auf dem Kreuzfahrtschiff unterwegs zur Politkarriere

Werbung

Tobias Thalhammer ist ein Jungpolitiker aus München und sitzt für die FDP im Bayerischen Landtag. Angefangen hat er seine Karriere aber als Schlagersänger. In seinem Welthit „Knuddelschnubbel“ singt er auf einem Kreuzfahrtschiff und beklagt sich über seinen Kosenamen. Ob er auch als Politiker eine Weltkarriere hinlegt? Ein Indiz dafür gibt es: Auch Silvio Berlusconi hat als Sänger auf einem Kreuzfahrtschiff seine Karriere begonnen.

(Video nicht mehr verfügbar.)

Aufgefallen ist Tobias Thalhammer vor knapp zwei Wochen durch eine besonders emotionale und laute Rede (Seite nicht mehr verfügbar) zum Volksentscheid „Nichtraucherschutz“, in der er die Befürworter von Rauchverboten so darstellt, als würden diese nach einer staatlichen Bevormundung lechzen. Schade, dass die meisten liberalen Parteien Klientelpolitik (Gastronomie, Tabakindustrie) machen, statt sich auf Bürgerrechte zu konzentrieren. Wo bleibt das Recht auf gesunde Atemluft beim Lokalbesuch? Auch frei atmen zu können, hat was mit Freiheit zu tun. Die Freiheit des Einzelnen hört da auf, wo die Freiheit anderer beschnitten wird.

Neues aus Neuperlach – kleine Nachrichten aus den großen Häusern (Folge 3)

Werbung

Einkaufszentrum Life mit Apotheke

Als das Einkaufszentrum „Life“ an der Albert-Schweitzer-Straße am 09.09.09 um 09:09 eröffnet wurde, fehlten noch mindestens zwei Einrichtungen. Inzwischen hat sich was getan: Die Bienen-Apotheke ist nun seit dem 18.11 geöffnet. Jetzt warten die Life-Fans noch auf ihr Restaurant.

Volksbegehren: München schwächelt beim Nichtraucherschutz

Kippenberg © Knipsermann/Ernst Rose / Pixelio

Wohingegen in vielen Städten und Gemeinden die 10 %-Marke bereits überschritten ist, haben sich in München bis Samstag Abend erst 7,14 % der Wahlberechtigten für das Volksbegehren Nichtraucherschutz eingetragen. Damit bayernweit die notwendigen 10 % erreicht werden, muss auch in München ein guter Wert erreicht werden. Daher: Ab ins Rathaus, wer noch nicht war. Im Münchner Rathaus kann man sich auch diesen Sonntag eintragen (10-16 Uhr) und noch am Montag und Dienstag jeweils von 10 bis 20 Uhr sowie am Mittwoch (allerletzte Chance!) von 8 bis 20 Uhr. Auch wer schon unterschrieben hat, kann noch viel tun – nämlich alle Leute in seinem Umfeld zur Unterschrift zu bewegen. Als Argumentationshilfe: Es wird wahrscheinlich sehr knapp, sodass es wirklich auf absolut jede Stimme ankommt!

Nichtraucherschutz auf der Kippe

Werbung

Eintragungsstelle im Münchner Rathaus (25.11.2009) © Thomas Irlbeck

Noch bis zum 2. Dezember läuft die Eintragungsphase für das Nichtraucherschutz-Volksbegehren in Bayern. In Neuperlach kann man sich leider nicht eintragen, aber z.B. im Münchner Rathaus. Wer das Nichtraucherschutz-Volksbegehren unterstützen möchte: Tragt euch unbedingt ein, nehmt Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn mit, es kommt auf jede Stimme an. Denn die Hochrechnungen ergeben, dass es sehr knapp wird: Nach 6 Eintragungstagen (also schon fast Halbzeit) sind erst 4,20 % der Unterschriften erreicht. Benötigt werden 10 %, das könnte eng werden!

Mehr Infos, auch wo ihr euch wann eintragen könnt, gibt es hier: http://www.nichtraucherschutz-bayern.de