Repaircafé im Quiddetreff

Werbung

Repair Café
Flyer zum Repair Café

Am Samstag, den 12. Mai 2018, ist es wieder soweit. Das Repaircafé Neuperlach findet im Quiddetreff (Nachbarschaftstreff im Quidde-Zentrum), Quiddestraße 45, statt. Die Annahme ist zwischen 14 und 16 Uhr.

Ihr Mixer funktioniert nicht richtig? Ihr Notebook läuft nicht mehr rund, der Lieblingspulli hat ein Loch? Das Fahrrad einen platten Reifen?

Geben Sie kaputten Gegenständen noch eine zweite Chance und kommen Sie damit ins Repaircafé Neuperlach. Bitte bringen Sie nur einen Gegenstand pro Person mit. Wartezeiten versüßen Sie sich in unserem Café bei Kaffee und Kuchen.

Repaircafé Neuperlach am 24. März 2018 im Stephanszentrum: Reparieren statt wegwerfen!

Werbung

Logo RCN
Am 24.03.2018 im Stephanszentrum!

Das zweite Neuperlacher Repaircafé findet am Samstag, den 24. März 2018, von 14 bis 16 Uhr statt. Dieses Mal ist es im Stephanszentrum zu finden (Lüdersstraße 12, im Wohnring hinter dem pep).

Unsere fachkundigen Helferinnen und Helfer unterstützen Sie bei der Reparatur kleiner (tragbarer) elektrischer Geräte, Computer oder Alltagsgegenstände mit reparierbaren Defekten.

Das Neuperlacher Repaircafé ersetzt keine professionellen Handwerker. Die Initiatoren versuchen, Dinge wiederherzustellen, bei denen eine professionelle Reparatur zu teuer wäre. Oft sind das Geräte oder Gegenstände, die einem besonders ans Herz gewachsen sind. Nebenbei kommt man miteinander ins Gespräch, entdeckt das spannende Innenleben geheimnisvoller technischer Geräte und kann es sich von den engagierten Experten erklären lassen.

Schwerpunkt Fahrrad

RCN
Foto: Repaircafé Neuperlach

Weil der Frühling schon seine ersten warmen Tage schickt, legt das Team des Repaircafé Neuperlach diesmal einen Schwerpunkt auf die Reparatur von Fahrrädern. Auch hier gilt: Gebastelt wird gemeinsam! Dazu gehören beispielsweise das Flicken eines defekten Reifens, das Nachstellen der Bremsen, Festschrauben lockerer Teile etc.

Werkzeug ist vorhanden. Wer einen neuen Schlauch oder neue Bremsbeläge benötigt, sollte diese vorab besorgen.

RCN
Foto: Repaircafé Neuperlach

Wie immer werden auch Elektrogeräte und Computer angenommen.

Pro Person kann ein Gegenstand mitgebracht werden.

Annahme ist von 14 bis 16 Uhr. Gemeinsam gearbeitet wird länger.

Eventuelle Wartezeit kann man sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen versüßen. Und wer mag, kann auch einfach nur im Café auf einen Ratsch vorbeischauen.

Helferinnen und Helfer gesucht!

Sie sind selbst begeisterte Bastlerin oder begeisterter Bastler und möchten Ihr Know-how beim nächsten Repaircafé einbringen? Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail im Kulturhaus an. Die Organisatorinnen werden Sie dann zum nächsten Vorbereitungstreffen einladen.

Telefon Kulturhaus: 089/63 89 18 45; info@kulturbunt-neuperlach.de

Ansprechpartnerin: Sabrina Landes, Telefon: 0174/986 25 36;
repairneuperlach@publishnet.org

Repaircafé Neuperlach: Reparieren statt wegwerfen!

Werbung

Logo RCN

Am Samstag, den 25.11.2017, ist es wieder soweit. Das Repaircafé Neuperlach tritt zu seiner ersten Reise durch den Stadtteil an. Nachdem das Repaircafé schon erfolgreich im Juni diesen Jahres im Kulturhaus Neuperlach stattgefunden hat, wird die Initiative nun im Nachbarschaftstreff Quidde-Zentrum (Quiddestraße 45) haltmachen. Das Prinzip ist eine „wandernde“ Reparaturinitiative, die regelmäßig zwischen den Einrichtungen Kulturhaus, Nachbarschaftstreff und Stadtteilbüro wechselt und somit versucht, alle Bewohner Neuperlachs auf kurzem Weg zu erreichen.

Beim Repaircafé gibt es neben Kaffee, Tee und Kuchen Experten, die ehrenamtlich zusammen mit Bewohnern ihre defekten Gebrauchsgegenstände reparieren. Von 13 bis 16 Uhr haben Bewohner des Stadtteils die Möglichkeit, tragbare Haushalts- und Multimediageräte sowie Fahrräder in den Treff zur Reparatur bringen. Ziel des Repaircafé ist es, einerseits unnötigen Abfall zu vermeiden sowie andererseits Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

„Die Kunst, nicht gesehen zu werden“

Werbung

Öffnungszeiten Radl-Werkstatt
Am Sonntag radelt der Chef selbst (01.08.2011) © Thomas Irlbeck

Bei der Reparatur von Fahrrädern habe ich zwei linke Hände. Einige Sachen kann ich machen, andere scheitern grandios. Leider fallen immer die Geschichten an, die ich nicht kann. Und noch „leiderer“ gibt es in Neuperlach und in meiner Umgebung keine Fahrradgeschäfte mehr. Und Fahrradgeschäfte, die Fremdräder reparieren, sind noch seltener, so selten, dass ich die natürlichen Zahlen inklusive der Null bemühen muss. Bislang hatte ich nur einen Fahrradhändler in Waldtrudering, der sich meiner unrunden Räder annahm, aber leider schon vor Urzeiten aufgab. Was tun? Da ist guter Rad teuer. Kommt Zeit, kommt Rad? Eher nicht. Telefonbuch und Internet konnten mir keinen wertvollen Rad geben. Ich war schon kurz davor, am Rad zu drehen.

Doch wie es der Zufall wollte, wenn es denn einer war und wenn es denn überhaupt Zufälle gibt, fuhr ich vor einiger Zeit mit dem Rad einen Umweg. Dort, wo ich nie vorbeikomme, erblickte ich auf einmal eine Radl-Werkstatt. Hmm, diese ist kaum mehr als einen Steinwurf von meinem Wohnhaus entfernt und ich wusste nichts von ihr.

Heute habe ich das erste Rad hingebracht. Auf meinen Hinweis hin, dass die Werkstatt sehr schlecht zu finden sei, gab mit der Inhaber die überraschende Antwort, dass dies Absicht sei, er habe sich bewusst in einer Nebenstraße versteckt. Er wolle auch seine Freizeit haben und nicht Tag und Nacht schuften. Bei Monty Python war es „Die Kunst, nicht gesehen zu werden“. Ob die Aussage jetzt fürchterlich ernst, leicht oder ganz ironisch gemeint war, bleibt offen. Aber ich werde die Bitte erhören und Ort und Name der verborgenen Werkstatt nicht verraten. Raden Sie mal, wo die Werkstatt liegt.