Mietshaus im Lehel (Das historische Haus, Folge 24)

Werbung

Liebigstraße 21
Eckhaus Liebigstraße 21 mit dem Eckturm. Das im Text ebenfalls erwähnte Haus 19 ist links davon – aber durch Bäume verdeckt (26.06.2017) © Thomas Irlbeck

Wir sind hier im Lehel, genauer an der Kreuzung Liebigstraße/Wagmüllerstraße/Triftstraße. Das Eckhaus Liebigstraße 21 ist sehr auffällig mit seinem mächtigen Eckturm. Die Architektur daneben (im Bild ganz rechts) bildet einen harten Kontrast.

Der Bayerische Denkmal-Atlas weiß zu dem Gebäude und seinem Nebenhaus Folgendes zu berichten:

Doppelmietshaus, viergeschossiger Eckbau mit Kastenerkern und Dachhäusern, am mächtigen runden Eckturm umlaufende Balkone, Fassadengestaltung in Formen der Neurenaissance, von Franz Kil und Gabriel von Seidl (Fassaden), 1880-82, Erweiterung an der Wagmüllerstraße durch Karl Stöhr, 1899/1900, Aufstockung von Nr. 19, 1924.

Zu den übrigen Folgen „Das historische Haus“

Andere Baustelle

Werbung

Vor kurzem rollten sie hier noch (21.07.2010) © Thomas Irlbeck

In München gibt es ein eisernes Gesetz: Die Stadt ist immer eine Baustelle. Und in den Sommerferien ist sie eine Großbaustelle. Es ergibt ja auch Sinn, wenn man die „kleine Eisenbahn“, die Trambahn, dann saniert, wenn die Fahrgastzahlen urlaubsbedingt zurückgehen, weil schon mal der ganze Schülerverkehr daniederliegt.

Aber keine Regel ohne Ausnahme: Die großen Sommerferien haben noch nicht begonnen, aber dafür die Sanierung der Tram 17 in der Wagmüllerstraße. Info: Schienenersatzverkehr wegen Bauarbeiten zwischen Maxmonument und Effnerplatz (Seite nicht mehr verfügbar)