Das Spatzennest zieht zum Spatzenturm um (Verlegung der „Legung“)

Werbung

Eisengeflecht
Bild 1: Eisengeflecht-Kunstwerk am ursprünglichen Standort vor dem Kulturhaus (Archivbild von 2017) © Thomas Irlbeck

Heute wurde bei herrlichem Spätsommerwetter unser Kunstwerk Legung (auch als Legung III, Eisengeflecht und Spatzennest bekannt) des Künstlers Adrian Maryniak um rund 150 Meter vom Kulturhaus zum Spatzenturm vor die Loge №2 versetzt. Grund sind bald beginnende Bauarbeiten rund um das Kulturhaus, das spätestens zum Jahresende abgerissen werden soll. Die zukünftigen Bewohner der Loge №2 und auch der anderen derzeit entstehenden Wohnhäuser (Loge №1, Gewofag-Wohnhaus) dürfen sich über Kunst freuen, immerhin wohnen sie ja im Kultur Quadrat. Der Vorgang wurde auch von einigen Profi-Presseleuten, Hobbyfotografen und Schaulustigen begleitet.

Das Kunstwerk Legung wird auch Spatzennest genannt, da in dem Eisenverhau einige Vogelarten Nistmöglichkeiten gefunden haben. Als Ausweiche wurde bereits vor Längerem der bereits erwähnte Spatzenturm (Bild 11) aufgestellt. Nun liegen beide Orte in unmittelbarer Nachbarschaft.

Eisengeflecht, Umzug
Bild 2: Verlegung der „Legung“ (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 3 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 4 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 5 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 6: Am neuen Standort angekommen (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 7 (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 8: Der Haken wird gelöst  (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 9: Diro, der Haken ist fast los (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 10: Geschafft! Das Kunstwerk ist frei (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 11: Der endgültige Standort am Spatzentum (links) in der Totalen (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 12: Das Kunstwerk befreit von der Transportsicherung (18.09.2018) © Thomas Irlbeck
Eisengeflecht, Umzug
Bild 13: Der LBV (Landesbund für Vogelschutz) kündigt den Spatzennest-Umzug am Kulturhaus an (18.09.2018) © Thomas Irlbeck

Noch ein Video vom Umzug:

(Link: YouTube)

Ein neues Zuhause für unsere Raumspindel Space Churn (Update 07.09.2018)

Werbung

Raumspindel Space Churn
Bild 1: Raumspindel Space Churn vor dem Kulturhaus am Hanns-Seidel-Platz (Archivfoto von 2017) © Thomas Irlbeck

Wegen der Bebauung des Hanns-Seidel-Platzes muss die Raumspindel Space Churn, das Wahrzeichen Neuperlachs (auch als Neuperlach Mobile bekannt), umziehen. Als neuer Standort wird zurzeit der Wohnring überprüft – dort, wo sich bereits ein Maibaumständer befindet. Hier wurden bereits Messarbeiten durchgeführt, um den Abstand zu den umliegenden Bäumen und Wegen zu ermitteln (Fotos). Endgültig entschieden ist aber wohl noch nichts. Geklärt ist offenbar auch noch nicht, ob der Umzug dauerhaft ist oder die Raumspindel nach Abschluss der Bauarbeiten zurück auf den Hanns-Seidel-Platz kann. Es ist nicht der erste Umzug, ursprünglich stand das 1972 von George M. Rickey gebaute Kunstwerk im Plett-Zentrum. 2008 ging es dann an den Hanns-Seidel-Platz neben das Kulturhaus.

Raumspindel Space Churn Wohnring
Bild 2: Messarbeiten am Wohnring (20.08.2018). Foto: Roman Ludwig
Raumspindel Space Churn Wohnring
Bild 3: Messarbeiten am Wohnring  (20.08.2018). Foto: Roman Ludwig

Die Raumspindel wurde nun abmontiert .Neben unserem Kulturhaus klafft jetzt eine Lücke. Nur eine Bodenplatte (im Foto rechts unten) erinnert an das Kunstwerk:

 

Kulturhaus ohne Raumspindel Space Churn
Bild 4: Kulturhaus ohne Raumspindel (07.09.2018) © Thomas Irlbeck

Doch noch steht die Spindel nicht am angenommenen neuen Ort, dem Wohnring. Daher wurde sie wahrscheinlich in ein Zwischenlager gebracht.

HoodWood Open-Air-Festival vom 26. bis 29. Juli 2018 (Update 26.07.2018)

Werbung

HoodWood
Offizieller Flyer zum Festival

45.000 Liter Rindenmulch, 3,5 Tonnen Holz, etwa zwei Kilometer Kabel, 3 Tonnen Sand, 2000 Liter Wasser und 34 Bäume: Auf dem Hanns-Seidel-Platz steht man Ende Juli für ein paar Tage im Wald. Kulturbunt Neuperlach veranstaltet vom 26. bis zum 29.07. 2018 zum ersten Mal das HoodWood Open Air und errichtet dafür zwischen Kränen und Hochhäusern einen Kulturwald. Unter Bäumen bietet sich die Gelegenheit, bei freiem Eintritt für vier Tage die besondere Atmosphäre dieses Sommerfests zu genießen. Kulturbunt Neuperlach präsentiert sowohl gastronomisch als auch musikalisch Spezialitäten aus allen Kontinenten: Global Beats und Streetfood in einem einzigartigen Pop-Up-Ambiente für ein unvergessliches Wochenende.

Mit DJ Rupen & TransAtlantic Club Orchestra, DJ Superfly & Lucile and the Rakibuam, Nomads Soundsystem, NPL 83 & Friends, DJ Kommissar Keller, Nakupenda und Gubimann.

Wann?
26. bis 28. Juli 2018 von 18.00 – 24.00 Uhr
29. Juli ab 15.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Hanns-Seidel-Platz 1
81737 München

Veranstalter:
Kulturbunt Neuperlach
Albert-Schweitzer-Straße 66
81735 München

Ansprechpartnerin:
Bahar Auer
info@kulturbunt-neuperlach.de
Tel: 089/6389 18 45

HoodWood
Rückseite des offiziellen Flyers mit dem Veranstaltungsprogramm
HoodWood
Bild 1: Hier vor dem Kulturhaus gibt es den offiziellen HoodWood-Flyer (14.07.2018) © Thomas Irlbeck
HoodWood
Bild 2: Der Platz vor dem Kulturhaus wurde mit Rindenmulch aufgeschüttet. Das ergibt den Waldboden für den Kulturwald (14.07.2018) © Thomas Irlbeck

Update 25.07.2018

HoodWood
Bild 3 (25.07.2018) © Thomas Irlbeck
HoodWood
Bild 4 (25.07.2018) © Thomas Irlbeck
HoodWood
Bild 5 (25.07.2018) © Thomas Irlbeck
HoodWood
Bild 6 (25.07.2018) © Thomas Irlbeck

Es geht los!

Da ist was los bei uns! – Erschütternde Beats garniert mit feinstem Rap: Hip-Hop-Darbietung heute am frühen Abend am HoodWood-Open-Air-Festival vor unserem Kulturhaus am Hanns-Seidel-Platz. Auch für den hämmernden Magen und die trockene Sprechgesangkehle wird reichlich etwas geboten!

HoodWood
Bild 6 (26.07.2018) © Thomas Irlbeck

Authentic American Music: Rüdiger Helbig und Huckleberry Five im Kulturhaus Neuperlach

Werbung

Authentic American Music: Rüdiger Helbig und Huckleberry Five
Authentic American Music: Rüdiger Helbig und Huckleberry Five. http://www.ruediger-helbig.de/

Rüdiger Helbig gilt als renommiertester Banjospieler Europas. Erleben Sie ihn am Samstag, den 17. März 2018, um 20 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Der Eintritt kostet 10 Euro; Reservierung unter Tel. 089/63 89 18 43. Eine Veranstaltung der Programmwerkstatt.

Huckleberry Five wurde von Rüdiger 1996 gegründet. Seit 2012 spielt die Band in neuer Besetzung: Rico Waldmann (Vocal und Flatpicking Guitar), Willie Jones (Leadvocal und Bass), Philipp Schöppe (Leadvocal und Mandoline) von der Band B471 als ständiger Gast und Rüdiger Helbig (5-String-Banjo und Dobro). Rüdiger ist Bandleader und gilt als renommiertester Banjospieler Europas. Da er seit mehr als 30 Jahren auch noch als Studiomusiker tätig ist, kann man sein Banjo auf verschiedensten Platten-, Film- und Fernsehproduktion hören. Sämtliches Unterrichtsmaterial für Banjo in Deutschland entstammt seiner Feder. Über ihn großmächtig zu berichten, wäre wie Eulen nach Athen zu tragen! Huckleberry Five ist wahrscheinlich Deutschlands einzige Profi-Bluegrassband, die europaweite Konzerttourneen unternimmt. Sie zeichnet sich durch einzigartige Arrangements auch von Liedern aus, die nicht dem üblichen Bluegrasskontex entstammen. Ein perfekter Harmoniegesang unterstützt die Leadsänger Rico, Willie und Philipp. Solistisch ist „atemberaubend“ noch ein gelinder Ausdruck ihrer Fähigkeiten. Huckleberry Five wurde dem breiten Publikum durch ihre vielzähligen Rundfunk- und Fernsehauftritte bekannt. Deswegen ist es ein „Muss“, Huckleberry Five gehört zu haben!

Dixieland mit den Old Perlach Roof Stompers

Werbung

 Old Perlach Roof Stompers
Old Perlach Roof Stompers

Oldtimejazz gibt es wieder am Freitag, den 23. Februar 2017, um 20 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Die Programmwerkstatt lädt Sie dazu herzlich ein. Reservierung unter Tel. 089/63 89 18 43.

10. Perlacher Familienkonzert – 88 Tasten, 20 Finger, 4 Hände und zu viele schwarze Tasten

Werbung

Alice Paper-Burghardt und Frank Selzle
Alice Paper-Burghardt und Frank Selzle
Alice Paper-Burghardt
Alice Paper-Burghardt

Es ist wieder so weit: Klavierschülerin Susi (Alice Paper-Berghardt) muss zum wöchentlichen Klavierunterricht. Geübt hat sie zwar wie immer nicht viel, aber meistens gelingt es ihr trotzdem, mit viel Charme und zwei linken Händen Klavierlehrer Frank Selzle (Frank Selzle als er selbst, ganz in seinem Element) mit ihrem musikalischen Enthusiasmus anzustecken.

Eine besondere Klavierstunde für kleine und große Musikinteressierte!

Frank Selzle
Frank Selzle

Diese besondere Klavierstunde freut sich auf viele freiwillige kleine und große Klavierinteressierte, die gerne auch mal spontan mitwirken oder einfach nur etwas über das beliebte Instrument lernen möchten.
Die beiden Musiker freuen sich auf Ihren/euren Besuch!

Im Workshop um 14:30 Uhr lädt Sie/euch Klavierlehrer Frank Selzle zu einer ersten Klavierstunde mit Musikquiz ein.

Alle Infos zum Konzert

10. Perlacher Familienkonzert
Klassik für kleine und große Leute
spannend – verbindend – grenzenlos

Wann und wo? Am Sonntag, den 4. März 2018, im Kulturhaus Neuperlach, Hanns-Seidel-Platz 1, 81737 München:

14:30 Uhr: „Die erste Klavierstunde bei Herrn Selzle“ (Workshop mit Musikquiz)
15:00 Uhr: Zeit für Kaffee und Donuts
15:30 Uhr: Aufführung

Eintritt
Kleine: 5 Euro / Große: 8 Euro
Reservierung unter 089/63 89 18 43 (Anrufbeantworter) oder info@kulturbunt-neuperlach.de oder carlheinz.zobel@kulturbunt-neuperlach.de

Ausführende
Klavierschülerin Susi – Alice Paper-Burghardt
Klavierlehrer Frank Selzle – er selbst

Kranberry – Die vierte Hebeeinrichtung am Kultur Quadrat wird aufgestellt (Update 12.01.2018)

Werbung

Am Kultur Quadrat auf dem Hanns-Seidel-Platz entstehen die Wohnhäuser der Loge №1 und  Loge №2 (Neuperlach.org berichtete). Neuperlach bekommt endlich sein Zentrum, seine Mitte. Heute liefen die Arbeiten zur Aufstellung des vierten Krans. Neuperlach.org war dabei.

Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 1 (11.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 2 (11.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 3: Damit der Kran später mal nicht kippt, werden die Ausgleichsgewichte am Fuß angebracht (11.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 4 (11.01.2018) © Thomas Irlbeck

Update 12.01.2018

Der vierte Kran ist fertig aufgebaut, die Bilder zeigen jeweils alle vier Kräne:

Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 5 (12.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 6 : Kleiner Scherz – einer der Kräne scheint aus Holz zu sein (12.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kran #4, Kultur Quadrat
Bild 7: Noch ein kleiner Gag – ein Kran scheint  zwei Ausleger zu haben (12.01.2018) © Thomas Irlbeck

Christbaumverkauf

Werbung

Christbaumverkauf Hanns-Seidel-Platz
Bild 1: Im Hintergrund: Unsere Zwillingstürme (19.12.2017) © Thomas Irlbeck
Christbaumverkauf Hanns-Seidel-Platz
Bild 2 (19.12.2017) © Thomas Irlbeck

Christbaumverkauf auf dem Hanns-Seidel-Platz. Also wenn ich mir einen toten Baum ins Zimmer stelle, dann einen aus Metall. Aber jeder, wie er es will!

Country-Weihnacht 2017 in Neuperlach

Werbung

Mark Coonradt und die Texas Bandits
Mark Coonradt und die Texas Bandits

Auch heuer lädt die Programmwerkstatt zu einem Weihnachtsabend für Freunde der Westernmusik ein. Marc Coonradt und die Texas Bandits sorgen für Stimmung.

Am Samstag, den 16. Dezember 2017, um 20 Uhr, Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Für Bewirtung ist gesorgt. Eintritt 10,– Euro, Platzreservierung Tel. 089/63 89 18 43

Unsere Mitte – reich an Kontrasten

Werbung

Unser Reich der Mitte mit der großen Baustelle am Hanns-Seidel-Platz (Kultur Quadrat, Loge №1/Loge №2). ist dank der Kräne nun weithin sichtbar. Zusammen mit dem Wacker-Gebäude und der herrlichen Alpenkulisse ergibt sich ein Bild voller Kontraste. Vielen Dank für das starke Foto!

Alpen mit Kultur-Quadrat-Baustelle
Neuperlach, Mitte(n) in den Bergen (28.11.2017). Foto: Sven G. für Neuperlach.org

Kultur Quadrat: Dritter Kran braucht zwei Versuche

Werbung

Heute wurde an unserem Kultur Quadrat (Loge №1/Loge №2) der dritte Kran aufgestellt. Wie die Bildreportage zeigt, bedurfte es dafür zwei Versuche.

Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 1: Kultur Quadrat vom pep aus gesehen. Die Kransäule selbst steht schon, der Ausleger fehlt aber noch (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 2: Alle haben ihre Plätze eingenommen, es kann losgehen! Im Hintergrund: unsere Zwillingstürme (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 3: Der Ausleger wird mit dem Fahrzeugkran angehoben (22.11.2017) © Thomas Irlbeck

Der Aufbau wird von zahlreichen Schaulustigen beobachtet. Ich scheine aber der Einzige zu sein, der das Ganze mit Kamera begleitet. Zumindest sehe ich sonst niemand mit Kamera.

Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 4: „Nauf geht’s!“ (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 5: Oben! Aber es scheint nicht zu passen! (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 6: Alles auf Anfang, der Ausleger wird wieder runtergelassen (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 7: Oben auf der K(r)anzel – Nur Kanzler ist schöner! (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 8: Neuer Anlauf, den Neuperlach.org aus dramaturgischen Gründen von der anderen Straßenseite (Fritz-Erler-Straße) verfolgt. Der Ausleger wird wieder angehoben (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 9: So langsam wird das nun etwas (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 10: Nun müssen die beiden Enden noch verbunden werden (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 11: Wie ein Spielzeugmanschgerl klettert der Arbeiter an dem Ausleger (Bildmitte, genau hinschauen!). Ich glaube, mir würde der Mut fehlen, so etwas zu machen (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 12: Nun noch die Seile des Fahrzeugkrans lösen, die den Ausleger … (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 13: … bislang gehalten haben (22.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kran #3, Kultur Quadrat
Bild 14: Fertig! Fahrzeugkran und Kran #3 wurden voneinander getrennt (22.11.2017) © Thomas Irlbeck

Mit Kran #3 kann der Bau der neuen Wohnungen der Loge №1 und Loge №2 nun noch effizienter voranschreiten.

Siehe auch:

AWO Neuperlach: Herbstfest mit Herz

Werbung

Ludwig Khun
Ludwig Khun

Stimmungskanone Ludwig Khun wird uns beim diesjährigen „Herbstfest mit Herz“ des Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins Neuperlach unterhalten. Auch Sie sind herzlich eingeladen am Freitag, den 10. November 2017, ab 14 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Die Bewirtung erfolgt durch den Neuperlacher Sportwirt – der Eintritt ist frei.

Neuer Asphalt in Neuperlachs Mitte

Werbung

Asphaltierungsarbeiten an der Kreuzung Fritz-Erler-Straße/Von-Knoeringen-Straße/Kafkastraße
Asphaltierungsarbeiten an der Kreuzung Fritz-Erler-Straße/Von-Knoeringen-Straße/Kafkastraße vor dem Kultur Quadrat (Bauprojekt Wohnhäuser der „Loge №1“ und „Loge №2“) und  am Hanns-Seidel-Platz. Im Hintergrund: Wacker Chemie (25.10.2017) © Thomas Irlbeck

Kultur Quadrat: Platz ist in der kleinsten Hütte!

Werbung

Verkaufscontainer Kultur Quadrat – Flyer
Verkaufscontainer Kultur Quadrat mit collagenartiger Flyergestaltung  (14.10.2017) © Thomas Irlbeck

Am Verkaufscontainer für die Wohnungen (Loge №1 und Loge №2) an unserem Kultur Quadrat (Hanns-Seidel-Platz) hängen nun Flyer für Veranstaltungen im Kulturhaus. Gute Idee, den Platz zu nutzen! Im Hintergrund zu sehen ist ein kleiner Teil des Kulturhauses mit dem Graffiti von CAZ132. Das Wetter meint es auch gut mit uns.

Kran aufgestellt: Das Herz von Neuperlachs Mitte schlägt endlich (Update 12.09.2018)

Werbung

Die BHB baut auf dem Hanns-Seidel-Platz im Rahmen des „Kultur Quadrat“ die Loge №1 und Loge №2 . Dabei handelt es sich um zwei Wohnblöcke mit jeweils 7 Geschossen. Es entstehen insgesamt 174 Eigentumswohnungen. Weitere Informationen auch auf der Website der BHB.

Nördlich der beiden Logen (1, 2) werden geförderte Wohnungen der Gewofag (G) sowie ein Kindergarten (K) gebaut.

Map Kultur Quadrat
Neuperlachs Mitte: Lage der Loge №1und №2 (beide derzeit im Bau) G: Gewofag-Wohnungen, K: Kindergarten (beide in Bauvorbereitung). Quelle: OpenStreetMap, Lizenz: Open Database License 1.0
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 1: Aufnahme nun bei schönerem Wetter (14.10.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 2: Kultur Quadrat, Loge №1 – Der erste Kran steht. Die letzten Skeptiker dürften nun überzeugt sein (08.10.2017) © Thomas Irlbeck

Ein Kleiner Rückblick

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 3 (08.10.2017) © Thomas Irlbeck

Seit 1974 wohne ich in Neuperlach, und seitdem verfolge ich mit großem Interesse die Planung von Neuperlachs Mitte am Hanns-Seidel-Platz. Obwohl im Juni dann tatsächlich der Bauaushub begann, zweifelten noch viele daran, ob wirklich gebaut werde. Im schlimmsten Fall hätte man noch ein riesiges Loch im Boden, und der Rest des Geländes müsste weiterhin als riesiger Parkplatz herhalten. Die Bebauung des Hanns-Seidel-Platzes ist eine Art Trauma, zu oft stand man schon kurz davor, und es wurde dann doch nichts. Stolze drei Architekturwettbewerbe hatte man im Lauf der Jahre veranstaltet, so etwas stärkt nicht gerade das Vertrauen. Doch als man am Donnerstag begann, den ersten Kran aufzustellen, lösen sich die Zweifel nun langsam auf. Die Symbolik der weithin sichtbaren Hebevorrichtung überzeugt.

Stand Oktober 2017

Die Bilder von heute zeigen auch, wie tief die Baugrube ist. Speziell das Bild mit der Behelfstreppe (weiter unten) lässt die Tiefe erahnen. Schließlich wird eine mehrgeschossige Tiefgarage gebaut. Mehr zum Thema: Hanns-Seidel-Platz: Grundsteinlegung am 50. Geburtstag

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 4 (08.10.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 5 (08.10.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 6 (08.10.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 7: Werbetafel für die hier entstehende Loge №1 (13.07.2017) © Thomas Irlbeck

Gießen des Kellerbodens (Update 20.10.2017)

Die ersten richtigen Arbeiten haben begonnen.

Kultur Quadrat, Arbeiten beginnen
Bild 8 (20.10.2017) Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, arbeiten beginenn
Bild 9 (20.10.2017) © Thomas Irlbeck

Update 24.11.2017

Kultur Quadrat, Arbeiten
Bild 10 (24.11.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Arbeiten
Bild 11 (24.11.2017) © Thomas Irlbeck

Update 19.12.2017

Die Arbeiten an den Kellergeschossen laufen auf Hochtouren.

Kultur Quadrat
Bild 12 (19.12.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 13 (19.12.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 14 (19.12.2017) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 15 (19.12.2017) © Thomas Irlbeck

Update 06.01.2018

Kultur Quadrat
Bild 16 (06.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 17: Der Kran scheint sich an den Kondensstreifen auszurichten (06.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 18: Das Wasser steht auf der Baustelle (06.01.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat
Bild 19 (06.01.2018) © Thomas Irlbeck

Update 12.03.2018

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 20 (12.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 21 (12.03.2018) © Thomas Irlbeck

Update 30.03.2018

„Hasta la vista, car park!“ – Nach längerer Zeit mal wieder ein Blick auf unser Kultur Quadrat, Loge №1/Loge №2. Da das Parterre inzwischen erreicht ist, wird unser Hanns-Seidel-Platz nun bald seinen Parkplatz-Charakter verlieren. 50 Jahre bestand das Herz Neuperlachs nur aus einem trostlosen Parkplatz. Dieser Zustand findet nun sein Ende.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 22 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 23 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 24 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 25 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 26 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №
Bild 27 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 28 (30.03.2018) © Thomas Irlbeck

Update 20.04.2019

Beim Besuch gestern zeigte sich: Die ersten Wände des Parterres stehen!

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 29 (19.04.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 30 (19.04.2018) © Thomas Irlbeck

Update 06.05.2018

Im Erdgeschoss geht es munter weiter. Der hässliche Dauerparkplatz-Charakter des Hanns-Seidel-Platzes ist endgültig Geschichte.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 31 (05.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 32 (05.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 33 (05.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 34 (05.05.2018) © Thomas Irlbeck

Nebenan, wo früher die Post war, geht es bald los mit einer Wohnanlage der Gewofag und einem Kindergarten. Der Parkplatz ist bereits geschlossen.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 35 (06.05.2018) © Thomas Irlbeck

Update 14.05.2018

Das zweite Geschoss ist erreicht.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 36 (14.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 37 (14.05.2018) © Thomas Irlbeck

Update 23.05.2018

Es wird weiter fleißig am zweiten Geschoss gearbeitet. Zudem werden Spundwände gezogen, was düstere Erinnerungen an den letzten Zahnarztbesuch weckt.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 38 (23.05.2018) © Thomas Irlbeck

Update 23.05.2018

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 39 (23.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 40 (23.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 41 (23.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 42 (23.05.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 43 (23.05.2018) © Thomas Irlbeck

Update 05.06.2018

Das dritte Geschoss ist erreicht.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 44 (05.06.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 45 (05.06.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 46 (05.06.2018) © Thomas Irlbeck

Update 07.07.2018

Das vierte Geschoss ist bei einem Bau fertiggestellt.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 47 (07.07.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 48 (07.07.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 49 (07.07.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 50 (07.07.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 51 (07.07.2018) © Thomas Irlbeck

Update 14.07.2018

Nun wird an einem der Bauten bereits am 5. Geschoss gearbeitet.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 52 (14.07.2018) © Thomas Irlbeck

Update 24.07.2018

Nur die Chinesen sind noch schneller. Darf ich vorstellen: Geschoss Nummer 6 ist bei einem der Bauten in Arbeit.

Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 53 : Loge №1, ganz links im Hintergrund kann man die ebenfalls bereits im Bau befindliche Loge №2 bruchstückhaft sehen (24.07.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge №1/Loge № 2
Bild 54 (24.07.2018) © Thomas Irlbeck

Update 02.08.2018

Kultur Quadrat, Loge № 1
Bild 55: Loge № 1 mit Arbeiten am 6. Geschoss (02.08.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 2
Bild 55: Loge № 2 mit Arbeiten am 4. Geschoss (02.08.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1
Bild 56: Loge № 1 nun schon mit Fenstern! (02.08.2018) © Thomas Irlbeck

Update 21.08.2018

Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 57: Loge № 1 (21.08.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 58: Loge № 1, hier sind bereits die besonderen Balkone sichtbar (21.08.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 58: Die Logen von der Fritz-Erler-Straße aus gesehen  (21.08.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 59: Die Logen von der Fritz-Erler-Straße aus gesehen  (21.08.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 60: Loge № 2 (21.08.2018) © Thomas Irlbeck

Update 05.09.2018

Weiter geht’s in unserer Mitte! Die zwei Logen auf dem Hanns-Seidel-Platz sind weit fortgeschritten, nun wird der Asphalt auf dem Parkplatz unserer ehemaligen Post entfernt. Hier werden ausnahmsweise mal keine Eigentumswohnungen, sondern geförderte Wohnungen der Gewofag sowie ein Kindergarten entstehen.

Gewofag-Wohnungen Hanns-Seidel-Platz
Bild 61 (05.09.2018) © Thomas Irlbeck
Gewofag-Wohnungen Hanns-Seidel-Platz
Bild 62 (05.09.2018) © Thomas Irlbeck

Update 07.09.2018

Währenddessen geht es bei den beiden Logen beständig weiter:

Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 63 (07.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 64 (07.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 65 (07.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 66 (07.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 67 (07.09.2018) © Thomas Irlbeck

Update 09.09.2018

Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 68 (09.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 69 (09.09.2018) © Thomas Irlbeck

Update 12.09.2018

Es wurde nun mit dem obersten, das heißt 7. Geschoss begonnen.

Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 70 (12.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 71 (12.09.2018) © Thomas Irlbeck
Kultur Quadrat, Loge № 1/№ 2
Bild 72 (12.09.2018) © Thomas Irlbeck

9. Perlacher Familienkonzert – Die blaue Violine

Werbung

Blaue Violine
Die blaue Violine

An diesem Nachmittag gibt es für Klein und Groß die Möglichkeit, von 14:30 bis 15 Uhr verschiedene Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren. Auf jeden Fall dabei sind die Streichinstrumente, Gitarre, Querflöte, Trompete, Klavier und ein ganz exotisches und seltenes Instrument: das Theremin. Im anschließenden Familienkonzert für alle erfahren wir mehr über die märchenhafte Geschichte der blauen Violine.

Alle Infos zum Konzert

9. Perlacher Familienkonzert
Klassik für kleine und große Leute
spannend – verbindend – grenzenlos

Wann und wo? Am Sonntag, den 15. Oktober 2017, im Kulturhaus Neuperlach:

14:30 Uhr: Vorstellen und Ausprobieren verschiedener Instrumente
15:00 Uhr: Zeit für Kaffee und Donuts
15:30 Uhr: Aufführung – Konzert für alle

Eintritt
Kleine: 5 Euro / Große: 8 Euro
Reservierung unter 089/63 89 18 43

Autor
Thomas Braun

Musik
Instrumentallehrer von 3klang e. V.

Eine Gemeinschaftsproduktion vom Kulturhaus Neuperlach und 3klang e. V.

Square-Dance-Schnupperstunden bei „Good Friends“

Werbung

Square Dance
Square Dance: Mischung aus Volkstanz und alten Hoftänzen …
Square Dance
… bei flotter Musik aus Country-Western, …

Square Dance ist eine Mischung aus Volkstanz und alten Hoftänzen bei flotter Musik aus Country-Western, Oldies und Swing. Acht Tänzer bilden ein Quadrat und setzen die Tanzanweisungen des Tanzleiters (Caller) um.

Machen Sie mit und „schnuppern“ Sie am 18. und 25. Oktober 2017 von 14:00 bis 15:30 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz! Mit Michael Braithwaite haben wir einen Tanzleiter (Caller) der internationalen Spitzenklasse, der auch Sie zum Mittanzen animieren wird. Wir freuen uns auf Sie!

Square Dance
… Oldies und Swing

Dixieland mit den Old Perlach Roof Stompers

Werbung

 Old Perlach Roof Stompers
Old Perlach Roof Stompers

Oldtimejazz gibt es wieder am Freitag, den 6. Oktober 2017, um 20 Uhr im Kulturhaus Neuperlach am Hanns-Seidel-Platz. Eintritt 7,– Euro. Die Programmwerkstatt lädt Sie dazu herzlich ein. Reservierung unter Tel. 089/63 89 18 43.

Das „halbe“ pep (historisches Bild)

Werbung

Das halbe pep
Das „halbe“ pep (Februar 1986). Foto: Jared Derox

Ich werde immer wieder gefragt, ob ich alte Bilder vom pep hätte, speziell solche, als der Neubau (also der Teil mit der Glaskuppel) noch nicht stand. Damals gab es an der Stelle des heutigen Neubaus einen Hügel, auf dem ein Parkplatz angelegt war. Über eine Brücke gelangte man von dort gleich ins erste Stockwerk des bestehenden pep, heute als Altbau bezeichnet.

Doch, ich musste immer verneinen, ich hatte praktisch keine Bilder aus der Anfangszeit des pep.

Dank einer Lesereinsendung ist das jetzt anders. Wir sehen hier das pep so, wie ich es gerade beschrieben habe. Die Datierung des Fotos ist schwierig, zunächst konnte der Einsender kein Datum nennen. Da der zweite Zwillingsturm im Hintergrund erst 1982 fertiggestellt wurde und auf dem Bild schon in voller Pracht steht, muss das Bild irgendwann ab 1982 entstanden sein. Die Postfiliale auf dem Hanns-Seidel-Platz gab es auch schon, wie das Bild demonstriert, sie wurde im Januar 1981 eröffnet. Ebenso sieht man den Busbahnhof, der seit 1980 seinen Dienst verrichtet.

Da der Neubau des pep Ende 1989 eröffnet wurde und hier noch nicht mal beginnende Baustellen zu sehen sind, kommt wohl als spätester Zeitraum etwa 1987 infrage.

Gut, auf dem Bild ist Winter, was bei der Einschätzung nicht wirklich weiterhilft. Unter der Brücke ist eine Bude zu sehen, vielleicht ein Glühweinstand, aber eine Weihnachtsdekoration scheint Fehlanzeige zu sein. Daher könnte das Bild vielleicht im Januar oder Februar entstanden sein oder noch vor der Weihnachtszeit.

Vielleicht werden wir es noch genauer erfahren. Jedenfalls vielen Dank an Jared Derox für dieses sehr, sehr wertvolle Bild!

Nun wird das pep ja ein zweites Mal erweitert (Neuperlach.org berichtete): Unser pep wird schöner und größer – das größte Einkaufszentrum Münchens

Nun kann man sich überlegen, wie man die einzelnen Bestandteile nun nennt. Denn mit Alt- und Neubau kommt man ja nicht mehr weiter. Vielleicht ja Antikbau, Mittelalterbau und Neubau.

Update

Wie inzwischen bekannt wurde, ist das Bild im Februar 1986 entstanden, die Schätzung war also nicht ganz falsch.

Qwählereien im Großformat (Update 18.08.2017)

Werbung

Wahlplakate sind selten ein Ort der Kreativität. Bei der CSU hat man sich offenbar gedacht, warum soll man die Wähler mit verschiedenen Sprüchen verwirren. Also plakatiert man gleich das Einfallslose mehrfach: „Klar für unser Land“. Nicht mal für einen Stabreim hat es gereicht. Gesehen an der Heinrich-Wieland-Straße auf der ehemaligen Trambahntrasse.

Wahlplakate CSU
Bild 1: Der maximale Grad der Einfallslosigkeit (12.08.2017) © Thomas Irlbeck
Wahlplakate CSU
Bild 2: Auch aus einiger Distanz wird es nicht besser (12.08.2017) © Thomas Irlbeck

Bei der SPD hat es zumindest noch für Trivialsprüche gereicht. Etwa für „Damit die Rente nicht klein ist, wenn die Kinder groß sind.“ Die Idee zu diesem Spruch stammt vermutlich aus den 1950er-Jahren. Überzeugend ist aber auch das nicht, zumal Martin Schulz zumindest bildlich einer Trambahnreaktivierung im Wege steht. Gesehen an der Fritz-Erler-Straße auf der ehemaligen Trambahntrasse. Die Zwillingstürme thronen über den Wahlplakaten. Da sieht man lieber hin.

Wahlplakate SPD
Bild 3: Die SPD ist nicht viel besser (12.08.2017) © Thomas Irlbeck
Wahlplakate SPD
Bild 4: Zumindest die Kulisse ist symbolträchtiger. Die Schienen enden, dann kommt als „Du kommst hier nicht durch“-Markierung der Schulzzug (12.08.2017) © Thomas Irlbeck

Die Kleinen (Update 15.08.2017)

Oft, aber nicht immer, haben die Kleinen die witzigeren Plakate. Hier haben sich die Verantwortlichen wohl gedacht, „Karl-Marx-Zentrum“, nichts passe da besser als Werbung für die Deutsche Kommunistische Partei, und haben entsprechende Plakate vor alle Zugänge eben dieses Laden- und Wohnzentrums gesetzt. Nein,das war natürlich ein Witz, auch an unserem Neuperlacher Spital habe ich Plakate der DKP gesehen. Erwähnenswert im Hintergrund: eine fehlende Asbestplatte. Wann wird das mal repariert?

Wahlplakate DKP
Wahlplakat der DKP am Peschelanger (15.08.2017) © Thomas Irlbeck

Die Kleinen vor dem pep – „Ich wähle dieses Mal …“ (17.08.2017)

Im Marx-Zentrum ist Auswahl an Waren lau, entsprechend ist auch das Angebot an Parteiwerbung bescheiden. Am pep ist natürlich mehr Auswahl.

Als Mathematiker wähle ich dieses Mal die Piraten, da diese immer π raten:

Wahlplakat Piraten
Wahlplakat der Piraten vor dem pep (17.08.2017) © Thomas Irlbeck

Ich wähle dieses Mal die ÖDP, da ich Tiere zum Fressen gerne habe:

Wahlplakate diverse
Wahlplakate vor dem pep (17.08.2017) © Thomas Irlbeck

Ich wähle dieses Mal die Grünen, weil Cem Özdemir hier ist. Und hier. Und hier:

Wahlplakat Grüne
Wahlplakat von Bündnis 90/Die Grünen vor dem pep (17.08.2017) © Thomas Irlbeck

Ich wähle dieses Mal die Freien Wähler, weil ich auch schon mal zu Boden gegangen bin:

Wahlplakat Freie Wähler
Wahlplakat der Freien Wähler vor dem pep (17.08.2017) © Thomas Irlbeck

Ich wähle dieses Mal die Marxisten, weil ich am Karl-Marx-Zentrum wohne und Gesundheit als Ware krank ist!

Wahlplakat DKP
Wahlplakat der DKP vor dem pep (17.08.2017) © Thomas Irlbeck

Ich wähle dieses Mal BüSo, da ich für Tempo 30 auf der neuen Seidenstraße bin und da Psycho (oder war es BüSo?) ein so bekn… Name ist, dass er schon wieder gut ist!

Wahlplakat BüSo
Wahlplakat der BüSo vor dem pep (17.08.2017) © Thomas Irlbeck

Die Kleinen vor dem pep – „Ich wähle dieses Mal …“ (weitere Teile, ab 18.08.2017)

Ich wähle dieses Mal die „Linke“, weil in Deutschland immer noch „rechts vor links“ gilt!

Wahlplakat Die Linke
Wahlplakat der „Linken“ vor dem pep (18.08.2017) © Thomas Irlbeck

Ich wähle dieses Mal „Frieden“, weil Waffenexporte „die Linke“ stoppen.

Wahlplakat Die Linke
Wahlplakat der „Linken“ vor dem pep (18.08.2017) © Thomas Irlbeck

Die Knackis lieben sie dafür! Was viele nicht wissen, die meisten Häftlinge dürfen wählen.

Wahlplakat MLPD
Wahlplakat der MLPD vor dem pep (24.08.2017) © Thomas Irlbeck