Müllschweine wieder unterwegs

Werbung

Der Wald ist keine Sperrmüllhalde! In vielen Wohnanlagen, etwa im Marx-Zentrum, gibt es regelmäßigen Sperrmüllaktionen. Fehlen solche und hat man kein Auto für die Fahrt zum Wertstoffhof im Zugriff, kann man den Müll auch von der städtischen Müllabfuhr gegen Gebühr abholen lassen. Es gibt also keinen Grund für solch ein asoziales Verhalten! Gesehen heute an unserem Neubaugebiet Alexisquartier.

Illegale Müllentsorgung
Bild 1 (07.04.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke
Illegale Müllentsorgung
Bild 2 (07.04.2019). Foto: Benno Steuernagel-Gniffke

Drei auf einen Streich: Wir bitten um Beachtung!

Werbung

Gleich drei Schreiben hat die Hausverwaltung in meiner Wohnanlage in den Fahrstühlen sowie im Fahrstuhlwartebereich im Erdgeschoss aufgehängt. Die darin angesprochenen Probleme gibt es auch in anderen Wohnanlagen.

Entsorgung von Zigarettenkippen

Schreiben Hausverwaltung
Aushang 1

Zigarettenkippen sind Giftmüll und dürfen nicht einfach vor dem Haus auf dem Boden entsorgt werden. Es besteht außerdem Brandgefahr.

Feuerbeschau

Schreiben Hausverwaltung
Aushang 2

In Treppenhäusern und Gemeinschaftsfluren abgestellte Gegenstände müssen entfernt werden. Es geht erstens darum, dass Gegenstände im dichten Rauch den Fluchtweg behindern. Zweitens erzeugen brennende Gegenstände (Plastik in Bobby-Cars etc., aber auch z.B. Pflanzen) selbst hochgiftigen Rauch. Die Bestimmungen mögen sehr streng sein, allerdings sterben immer wieder Menschen bei Bränden.

Ruhestörung

Schreiben Hausverwaltung
Aushang 3

Leute möchten sich abends und am Sonn-/Feiertag erholen. Es ist unzumutbar, wenn (Hobby-)Handwerker wochenlang ihre Wohnung renovieren und dann mit den ruhestörenden Tätigkeiten erst um 18 Uhr oder gar um 20 Uhr beginnen. Die Ruhezeiten müssen daher eingehalten werden.

Ruhestörende Hausarbeiten sind Mo–Fr von 8:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:00, Sa von 8:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 erlaubt. An Sonn- und Feiertagen sind sie ganztägig verboten.

Zigarettenkippen nicht vom Balkon werfen!

Werbung

Zigarettenkippen nicht werfen
Nein! (17.03.2018) © Thomas Irlbeck

Hinweis am Haus meiner Mutter an der Plettstraße. Es wird auf etwas hingewiesen, das eigentlich selbstverständlich sein sollte. Zigarettenkippen dürfen natürlich nicht über die Loggien, Balkone und Fenster entsorgt werden. Auch unten vor dem Haus ist es nicht erlaubt, Kippen einfach auf den Boden zu schmeißen.

Erstens ist es illegale Entsorgung giftigen Mülls, zweitens können durch noch glimmende Kippen Menschen verletzt und Brände ausgelöst werden. Der Hausmeister, der Besseres zu tun hat, muss außerdem die Kippen aufwändig entsorgen.

Der Absturz

Werbung

Den Eingang zu meinem schönen (9-stöckigen) Haus zierte heute Nachmittag ein abgestürzter, heruntergeworfener oder hingeworfener Blumentopf:

Abwurf Blumentopf
Armer Blumentopf (21.04.2012)
Abwurf Blumentopf
Näher dran (21.04.2012)
Freiluft-Müllschlucker
Freiluft-Müllschlucker

Sollte der Blumentopf abgestürzt sein und vom Bewohner nicht bemerkt worden sein, dann bleibt nur ein „Ja, mei!“. Wenigstens wurde offenbar kein Mensch getroffen. Vielleicht ging ja nachts ein kleiner Wind. Ansonsten bliebe anzumerken, dass erst vor kurzem meine Hausverwaltung zu mehr Ordnung aufgerufen hatte (Neuperlach.org berichtete). Im Schreiben wird genau erklärt, was man nicht von der Loggia herunterwerfen darf. Von Blumentöpfen steht da aber nichts :D:

Freiluft-Müllschlucker

Werbung

Freiluft-Müllschlucker
Freiluft-Müllschlucker

Traurig, dass solche Schreiben einen tatsächlich gegebenen Anlass haben (Neuperlach.org berichtete). Es werden Selbstverständlichkeiten erklärt. Der außer Betrieb genommene Müllschlucker ist keine Rechtfertigung, nun einen Freiluft-Müllschlucker auf der Loggia zu simulieren.