1. Perlacher „Sing mit Hoagart’n“

Werbung

Der Festring Perlach e. V. lädt herzlich ein zum 1. Perlacher „Sing mit Hoagart’n“. Mit Kaffee- und Kuchenbewirtung.

Festring Logo
Logo Festring Perlach

Wann und wo?

Am Sonntag, den 18.03.2018, 14:30 Uhr, Einlass 13:45 Uhr, im Pfarrsaal St. Michael Perlach an der St.-Koloman-Straße 7.

Brille nicht vergessen!

Perlach: Krippenausstellung

Werbung

Parallel zum Perlacher Christkindlmarkt (2./3.12.2017) veranstaltet der Festring Perlach am 1. Advent wieder eine Krippenausstellung im Pfarrheim St. Michael Perlach, St.-Koloman-Straße 7, neben der Kirche. Geöffnet am Samstag von 14–18 Uhr, Sonntag 11:45–18 Uhr, der Eintritt ist frei. Der Festring Perlach im Internet: festring-perlach.de

Das Perlacher Heimatarchiv – 15 Jahre digitales Archiv

Werbung

Uli Walter stellt die Bilder- und Dokumentensammlung des Festrings vor. Vortrag am Dienstag, den 7. November 2017, um 19 Uhr im Pfarrsaal St. Michael, St.-Koloman-Straße 7. Eintritt frei!

Heimatarchiv-Collage
Heimatarchiv-Collage

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn 2017

Werbung

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn

Zur Nachwuchsförderung für Volksmusik und Volkslied lädt der Perlacher Festring am Sonntag, den 2. April 2017, zu seinem 26. Kinder- und Jugendhoagartn in den Pfarrsaal St. Michael an der St.-Koloman-Straße 7 ein. Der Eintritt ist frei. Einlass für Gäste ist ab 14 Uhr, Beginn gegen 15 Uhr, Ende 17 Uhr. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung ist gesorgt. Absicht des Perlacher Heimatpflegevereins ist es, jungen Sängern und angehenden Volksmusikanten aus der näheren und weiteren Umgebung die Möglichkeit zu einem öffentlichen Auftritt zu bieten. Durchs Programm führt Gabi Hausperger.

Der Festring im Internet: www.festring-perlach.de

Festring-Krippenausstellung mit vielen neuen Exponaten

Werbung

Weihnachtskrippe
Bild: Festring Perlach
Weihnachtskrippe
Bild: Festring Perlach

Parallel zum Perlacher Christkindlmarkt veranstaltet der Festring Perlach am 1. Advent wieder eine Krippenausstellung im Pfarrheim St. Michael Perlach, St.-Koloman-Straße. Öffnungszeiten: Samstag, den 26. November, von 14 bis 18 Uhr; Sonntag, den 27. November, von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Schatzkammer der Wittelsbacher

Werbung

Wittelsbacher
Symbole der Macht der bayerischen Könige: Krone, Zepter, Reichsapfel , Schwert …
Wittelsbacher
Statue des Heiligen Georg

Der Festring Perlach lädt herzlich ein zu diesem Vortrag von Dr. Falk Bachter am Donnerstag, den 10. November 2016, um 19 Uhr im Pfarrsaal St. Michael Perlach, St.-Koloman-Str. (neben Kirche). Der Eintritt ist frei, Spende erbeten.

Am Samstag, den 12. November, ist Tag der offenen Tür von 13 bis 16 Uhr im Perlacher Heimatarchiv an der Sebastian-Bauer-Str. 25. Gezeigt wird auch eine Sonderausstellung „30 Jahre Festring Perlach“. Es ist der letzte Termin vor der Winterpause.

Der Festring Perlach im Internet: festring-perlach.de

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn

Werbung

Kinder- und Jugendhoagartn
Kinder- und Jugendhoagartn 2015. Bild: Festring Perlach

Zur Nachwuchsförderung für Volksmusik und Volkslied lädt der Perlacher Festring am Sonntag, den 13. März 2016, zu seinem 25. Kinder- und Jugendhoagartn in den Pfarrsaal St. Michael an der St.-Koloman-Straße 7 ein. Der Eintritt ist frei. Einlass für Gäste ist ab 14 Uhr, Beginn gegen 15 Uhr, Ende etwa 17 Uhr. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung ist gesorgt. Absicht des Perlacher Heimatpflegevereins ist es, jungen Sängern und angehenden Volksmusikanten aus der näheren und weiteren Umgebung die Möglichkeit zu einem öffentlichen Auftritt zu bieten. Durchs Programm führt Gabi Hausperger.

Kinder- und Jugendhoagartn
Kinder- und Jugendhoagartn 2015. Bild: Festring Perlach

Der Festring im Internet: www.festring-perlach.de

Der Jakobsweg: 101 Tage – 2.700 Kilometer

Werbung

Wigbert Jakobsweg
Bild: Festring Perlach

Von München nach Santiago di Compostela. Wigberts Pilgerweg zum Grab des heiligen Jakobus.

Wann und wo?

Am Donnerstag, den 05.11.2015, 20:00, im Pfarrsaal St. Michael Perlach an der St.-Koloman-Straße 7

Eintritt frei – Spende erbeten

Der Festring Perlach im Internet: festring-perlach.de

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn

Werbung

Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach

Zur Nachwuchsförderung für Volksmusik und Volkslied lädt der Perlacher Festring am Sonntag, den 15. März 2015, zu seinem 24. Kinder- und Jugendhoagartn in den Pfarrsaal St. Michael an der St.-Koloman-Straße 7 ein. Der Eintritt ist frei. Einlass für Gäste ist ab 14 Uhr, Beginn gegen 15 Uhr, Ende etwa 17 Uhr. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung ist gesorgt. Absicht des Perlacher Heimatpflegevereins ist es, jungen Sängern und angehenden Volksmusikanten aus der näheren und weiteren Umgebung die Möglichkeit zu einem öffentlichen Auftritt zu bieten. Durchs Programm führt Gabi Hausperger.

Update: Bilder vom Kinder- und Jugendhoagartn 2015

Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach
Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach
Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach
Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach
Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach

Der Festring im Internet: www.festring-perlach.de

Perlach: Krippenausstellung

Werbung

Parallel zum Perlacher Christkindlmarkt (29./30.11.2014) veranstaltet der Festring Perlach am 1. Advent wieder eine Krippenausstellung im Pfarrheim St. Michael Perlach, St.-Koloman-Straße, neben der Kirche. (Wenn’s kalt ist, ist es auch eine willkommene Gelegenheit zum Aufwärmen.)

Weihnachtskrippe
Foto: Festring Perlach
Weihnachtskrippe
Foto: Festring Perlach

Festring Perlach: Sonnenuhren in München

Werbung

Sonnenuhr Heinrich-Heine-Gymnasium
Sonnenuhr am … Foto: Dieter Birmann
Sonnenuhr Heinrich-Heine-Gymnasium
… Heinrich-Heine-Gymnasium, Neuperlach. Foto: Dieter Birmann

Vortrag mit Bildpräsentation von Dr.-Ing. Dieter Birmann, München am Donnerstag, 13. November 2014 um 19 Uhr im Pfarrsaal St. Michael Perlach, St.-Koloman-Straße 7, Eintritt frei, Spenden erbeten.

Der Vortragende führt in das Thema Sonnenuhren, das Konstruktionsprinzip, die Vielseitigkeit ihrer Gestaltung und Symbolik ein und zeigt viele Beispiele aus München, auch Ramersdorf-Perlach: „Ich habe in 30 Jahren schon über 100 Sonnenuhren erfasst!“ – Er beschreibt seine erstmaligen Untersuchungen und Funde zur Rekonstruktion der ältesten, spätgotischen Sonnenuhr Münchens am Schloss Blutenburg und berichtet über Restaurierungen an weiteren Sonnenuhren in München und Umgebung.

Sonnenkirche Leiden Christi
Sonnenuhr an der Pfarrkirche Leiden Christi, Obermenzing (in der Nähe der im Artikel erwähnten spätgotischen Sonnenuhr). Foto: Dieter Birmann

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn

Werbung

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach

Zur Förderung des Nachwuchses für Volksmusik und Volkslied lädt der Festring Perlach am Sonntag, 30. März 2014, zu seinem 23. Kinder- und Jugendhoagartn in den Pfarrsaal St. Michael Perlach an der St.-Koloman-Straße 7 ein. Der Eintritt ist frei. Einlass für Gäste ist ab 14 Uhr, Beginn gegen 14.30 Uhr, Ende etwa um 17 Uhr. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung ist gesorgt. Weitere Informationen: www.festring-perlach.de

Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach
Perlacher Kinder- und Jugendhoagartn
Bild: Festring Perlach

Der geheimnisvolle Hachinger Bach

Werbung

Die Bachmühle in Taufkirchen
Die Bachmühle in Taufkirchen

Der Hachinger Bach trieb in der Vergangenheit, beginnend bei den Römern, zahlreiche Mühlen. Mensch und Vieh tranken sein Wasser. Mal wurde sein Zufluss knapp, mal erzeugte er Hochwasser. Die Kelten wunderten sich und bewunderten den Bach, der mehrmals im Untergrund verschwindet und wieder auftaucht. Warum das so ist und welche Einrichtungen der Müller brauchte, wird der Bauingenieur und Heimatforscher Dietrich Grund unterstützt von Fotos und Zeichnungen erläutern.

Der Festring Perlach lädt herzlich ein zu diesem Vortrag am Dienstag, 12.11.2013, 19 Uhr im Pfarrsaal St. Michael Perlach, St.-Koloman-Straße 7. Der Eintritt ist frei.

Auch in der Neuperlach.org-Reihe „Mystische Orte“ wurde schon einmal über den Hachinger Bach berichtet: Über Neuperlach ins Schwarze Meer: Der Hachinger Bach