Kategorien
Neues aus Neuperlach

Neuperlach – der Newskanal!

Megasanierung an der Kurt-Eisner-Straße 4–10

Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14 (24.01.2022) © Thomas Irlbeck

An der Kurt-Eisner-Straße laufen inzwischen Betonarbeiten. Mitte November waren die letzten Mieter ausgezogen. Nun geht es ans Eingemachte. An mehreren Stellen erzeugen Arbeiter mit Presslufthämmern einen furchterregenden Sound. Im mittleren Gebäudeteil wurde im obersten Stockwerke die Balkondecke abgestützt. Eine Vielzahl von Fenstern sind auch schon draußen.
Was wird gemacht?

Fassade und Dach erhalten eine Wärmedämmung, Fenster und Rollläden werden erneuert. Die alten Balkone werden abgebrochen, da mit ihnen durch die Beton-Wärmebrücken die Kälte ins Haus kommt. Es werden neue Balkone angebracht. Die alte Heizungsanlage wird durch eine moderne Fußbodenheizung ersetzt. Die Elektro- und Sanitäranlagen werden ebenso ausgetauscht. Das Dach soll begrünt werden oder eine Photovoltaik-Anlage erhalten. Ferner werden Mietergärten und Begegnungsflächen eingerichtet. Mehr zum Thema/Weiterlesen →

Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14 (24.01.2022) © Thomas Irlbeck
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14 (24.01.2022) © Thomas Irlbeck
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14 (24.01.2022) © Thomas Irlbeck
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14
Großsanierung Wohnanlage Kurt-Eisner-Straße 10–14 (24.01.2022) © Thomas Irlbeck

Ukrainische Impressionen

Ukrainische Impressionen
Ukrainische Impressionen
Ukrainische Impressionen
Ukrainische Impressionen

In letzter Zeit hört und sieht man viel von diesem Land, das erst durch die Kriegsberichterstattung im vergangenen Jahr bei vielen wieder ins Bewusstsein gerückt ist. Meist sind es keine schönen Meldungen oder Bilder und so entsteht in unseren Köpfen keine „normale“ Vorstellung von der Ukraine, von den Städten, der Landschaft, den Menschen und ihrer Kultur.

Einen kleinen Einblick in dieses europäische Land kann man bei der Ausstellung im Frauentreffpunkt Neuperlach bekommen, wenn ukrainische Frauen und Kinder farbenfrohe Werke zeigen:

Frauenportraits, Landschaften, „berühmte Heilige“, abstrakte Malerei und sogar handwerklich erstellte Puppen. Zur Vernissage am Samstag, den 04.02., um 17 Uhr werden auch die Künstlerinnen Marina Melnychuk und Oksana Mostova anwesend sein, und Besucher haben die Möglichkeit, ihnen Fragen zu ihren Exponaten zu stellen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen in die Räumlichkeiten des Frauentreffpunkt Neuperlach e.V. am Oskar-Maria-Graf-Ring 20 (Innenhof) . Zu den Vernissagen sind auch Männer immer gerne gesehen.

Im Anschluss ist die Ausstellung bis Ende April zu den Öffnungszeiten des Frauentreffpunkts zu besichtigen. Diese sind Montag 9:30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Dienstag 9 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 13 Uhr, Donnerstag 9:30 bis 12 und 16 bis 18 Uhr, Freitag 9:30 bis 12:30 Uhr.

Ukrainische Impressionen

04.02. bis Ende April 2023
Frauentreffpunkt Neuperlach e.V.
Oskar-Maria-Graf-Ring 20
81737 München
Tel: 089/670 64 63
info@frauentreffpunkt-neuperlach.de
http://frauentreffpunkt-neuperlach.de/

(Fr)ostpark am 21.01.2023

Unser (Fr)ostpark heute. Am Ende gönnen wir uns noch ein kleines Bad. Sch(n)eenes Video! Lesereinsendung, vielen Dank!

 

Neubau der vermeintlichen Peter-Steiner-Villa

Villa Niederalmstraße
Bautafel der neuen Villa Niederalmstraße (13.01.2023) © Thomas Irlbeck
Villa Niederalmstraße
Bautafel der neuen Villa Niederalmstraße (13.01.2023) © Thomas Irlbeck

Viele von uns sind ab Mitte der 1980er-Jahre bis in die Nullerjahre gebannt vor den Oszillographen gesessen und haben die Episoden von Peter Steiners Theaterstadl angeschaut, haben mitgefiebert und mitgelitten. Lustig war er ja, der Peter Steiner (* 1927, † 2008), und spannend war das Bauerntheater durchaus. Ärgerlich war aber das schwülstige Happyend, bei dem dann alle im geeigneten Alter, die noch nicht verheiratet waren, ihre Vermählung angekündigt haben, auch solche, von denen es niemand erwartet hatte.

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Peter Steiner die inzwischen abgerissene Villa in der Neuperlacher Niederalmstraße, Ecke Hugo-Lang-Bogen, bewohnt hat. Doch der Wahrheitsgehalt dieser Geschichte ist wohl nicht höher als der einer Theaterstadl-Folge. Dennoch ist die Villa für mich irgendwie die Peter-Steiner-Villa.

Villa Niederalmstraße
Villa Niederalmstraße (13.01.2023) © Thomas Irlbeck
Villa Niederalmstraße
Villa Niederalmstraße (13.01.2023) © Thomas Irlbeck

Von Anfang an verfolge ich das Bauvorhaben. Man kann sagen, diese Baustelle ist so ein bisschen mein zweites Zuhause geworden. Gespannt war ich, was nun gebaut wird. Die Bautafel zeigt es jetzt. Ein Dreispänner wird es nun werden. Inzwischen ist bereits der Keller im Rohbau in großen Teilen fertiggestellt.

Mehr zum Thema/Noch einmal überarbeiteter Artikel u.a. mit neuen Fotos →

Mountainbiking am Riemer Berg

Auf dem ehemaligen Flughafen Riem in München wurde eine Parkanlage mit Hügel angelegt, der mit dem Fahrrad befahrbar ist. Beliebt ist auch der Riemer See – vor allem als Badesee. Dort startet auch das Video. Sehenswertes Video, vielen Dank!

Primark in der Krise

pep-Erweiterung
Am Eröffnungstag der pep-Erweiterung am 17.05.2018 weist die Reklame auf dem neuen Parkhaus auf die Modekette Primark hin (© Thomas Irlbeck)

Jahrelang erfreute sich Primark an einer enormen Hype-Welle. Es gab lange Schlangen vor den Filialen und kaum einer verließ den Laden ohne große Einkaufstüte. Bei Primark gab es die Mode-Trends zum kleinen Preis, das kam gut an – bis jetzt. Denn wie es nun heißt, stehe die Modekette vor dem Aus. […] Auch die Filialen in Ingolstadt und München könnten betroffen sein.

Quelle: Desired

Hotel JW Marriott (ex Hotel Königshof)

Hotel JW Marriott
Neubau Hotel JW Marriott (03.01.2022) © Thomas Irlbeck
Hotel JW Marriott
Neubau Hotel JW Marriott (03.01.2022) © Thomas Irlbeck

Das Hotel Königshof wird neu gebaut. Auch der Name ist neu. Ab sofort heißt es JW Marriott, denn die Familie Geisel hat es verkauft. Nachdem es gefühlt sehr schnell ging mit dem Bau, scheint die Fassade einfach nicht fertig zu werden. Immer noch ist die Hälfte der Front eingerüstet. Es bleibt spannend, denn das endgültige Aussehen lässt sich nur bedingt abschätzten. Die Frage, ob der Bau gelungen sei, ist noch unbeantwortet. Weiterlesen/mehr zum Thema →

Neuböllerach am Tag danach

Bilder von heute vom hinterlassenen Silvestermüll. Auch ist der Einsender der Frage nachgegangen, welche Konsequenzen es hat, wenn immer mehr Wohnanlagen Böllern verbieten.

Friedensengel in Neuperlach

Neuperlacher Friedensengel
Neuperlacher Friedensengel (25.12.2022) © Thomas Irlbeck
Neuperlacher Friedensengel
Neuperlacher Friedensengel (25.12.2022) © Thomas Irlbeck

Auf der Erde wüten Kriege, die Menschen wünschen sich Frieden. Äußeren und auch inneren Frieden. An der Mittelschule am Gerhart-Hauptmann-Ring (früher als Schwarze Schule bekannt) haben Lernende sich eine besondere Aktion ausgedacht. Ein Friedensengel und zwei textliche Botschaften signalisieren, dass die Hoffnung nach Frieden noch nicht erloschen ist. Fotos von heute.

Neuperlacher Friedensengel
Neuperlacher Friedensengel (25.12.2022) © Thomas Irlbeck
Neuperlacher Friedensengel
Neuperlacher Friedensengel (25.12.2022) © Thomas Irlbeck

Rundgang durch unser verschneites Neuperlach

Neuzugänge an der Perlach Plaza!

Perlach Plaza
Perlach Plaza (17.12.2022) © Thomas Irlbeck
Perlach Plaza – Can Supermarkt
Perlach Plaza – Can Supermarkt (17.12.2022) © Thomas Irlbeck

Unsere Perlach Plaza wird immer leistungsfähiger. Zwei neue Läden haben eröffnet: „Can Supermarkt“ und der Schönheitssalon L’Amour Beauty.

Der „Can Supermarkt“ über sich selbst:

Ihr internationaler Supermarkt im Zentrum Münchens und jetzt auch neu am Neuperlach Zentrum. In der Nähe das Bahnhofes, entlang der Goethestraße, dort wo sich Tradition und internationale Kultur treffen, finden Sie uns. Can Supermarkt bietet Ihnen ein breites, farbiges und vor allem frisches Sortiment an Lebensmitteln. Wir freuen uns auf Sie. Besuchen Sie uns einfach in der Goethestraße 21 und im neuen Perlach Plaza […].

Perlach Plaza – L’Amour Beauty
Perlach Plaza – L’Amour Beauty (17.12.2022) © Thomas Irlbeck

Noch haben in der Perlach Plaza nicht alle Läden geöffnet. Hier eine Übersicht: Bereits geöffnete Läden sind in Grün dargestellt.

Nahversorger

Lidl

Tegut

Bäckerei Wimmer

Hai Yen Asia Markt

Can Supermarkt

Café Höflinger

Bäckerei Müller

The Brezn Concept Store

Gastronomie

L’Osteria

Kokono

Five Guys

Haiky

Köfte House

Bharat

Mr. Box Tea

Shopping

Plana Küchenland

L’Amour Beauty

Tabakshop / Lotto / Hermes

Hotel

Ibis Styles

Bank

Stadtsparkasse

Fitnessstudio

Fit Star

Ein Haus für Kinder und die „rosa Riesen“

Ein Haus für Kinder
Baustelle mit den bestehenden Kindergärten im Hintergrund (17.11.2022) © Thomas Irlbeck
Ein Haus für Kinder
Versenkter Sockel (17.11.2022) © Thomas Irlbeck

Wie bereits berichtet, wurde die alte Mütterberatung an der Quiddestraße abgerissen. Als Ersatz kommt das „Haus für Kinder“ mit 3 Krippen-, 2 Kindergarten- und 2 Hortgruppen. Die frühere Mütterberatung wird unter dem neuen Namen „Elternberatung“ mit integriert. Das neue Gebäude wird kein Flachbau mehr sein, sondern drei Geschosse aufweisen. Die bestehenden vier Kindergartenbauten weiter hinten auf dem Grundstück bleiben erhalten. Die beiden „rosa Riesensockel“ wurden inzwischen in zwei Mikrogruben abgesenkt. Das Gebäude wird kein Untergeschoss haben, sodass dies die tiefsten Punkte darstellen. Vermutlich werden an den Sockeln zwei Abwassersammler mit Hebeanlage (und Rückschlagventil) installiert. Mehr zum Thema →

Elektrisierend – die alten Trafohäuschen verschwinden

Trafohäuschen neu an der Kurt-Eisner-Straße
Neue Netztrafostation an der Kurt-Eisner-Straße (Archiv)
Trafohäuschen Karl-Marx-Ring 52–62 – Karte
Umgebungskarte. Quelle: OpenStreetMap, Lizenz: Open Database License 1.0

Die alten begehbaren Trafohäuschen (Netztrafostationen) aus Beton in Neuperlach mit 29 m² werden durch kompakte Einrichtungen mit nur noch 7 m² ersetzt. Viele wurden bereits ausgetauscht. Heute ging es bei uns in der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52–62 los. Dabei ist zu bedenken, dass an unserem alten Trafohäuschen außen ein „Ofenrohr“ angebracht ist. Dieses ist das Abluftrohr unseres Notstromaggregats, welches sich im Keller der Wohnhäuser befindet. Das Rohr darf beim Abriss des Häuschens nicht entfernt werden. Es wird wohl eine Stützvorrichtung erhalten.

Trafohäuschen Karl-Marx-Ring 52–62
Die Arbeiten an der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52–62 haben begonnen (07.11.2022) © Thomas Irlbeck
Trafohäuschen Karl-Marx-Ring 52–62
Altes Häuschen mit Ofenrohr (07.11.2022) © Thomas Irlbeck

Heute wurden Erdarbeiten durchgeführt und die Kabel freigelegt. Zudem wurde bereits eine provisorische Netztrafostation aufgestellt.
Wie es später mal aussehen wird, zeigen Fotos von der Kurt-Eisner-Straße.

Altes Trafohäuschen erhalten und umfunktionieren? Es wurde uns angeboten, das alte Trafohäuschen zu übernehmen. Wir haben das abgelehnt, da eine Nutzung etwa als Fahrradabstellraum nicht zweckmäßig ist. Denn der Innenraum ist nicht ebenerdig, es geht erst einmal vier Stufen nach unten. Auch soll das Dach schon leicht undicht sein. Mehr zum Thema →

Ende einer Legende – Hausarztpraxis Dr. Müller schließt im Marx-Zentrum

Ärztehaus im Marx-Zentrum
Ärztehaus im Marx-Zentrum (11.09.2022) © Thomas Irlbeck
Ärztehaus im Marx-Zentrum
Ärztehaus im Marx-Zentrum (11.09.2022) © Thomas Irlbeck

Seit Anfang an, das heißt Mitte der 1970er-Jahre, war ich Patient in der großen Hausarztpraxis im Ärztehaus des Marx-Zentrums. Anfangs wurde sie von Dr. Keller und Dr. Gartmann geführt, seit 1996 dann von Dr. Müller. Von Anfang hatte die Praxis einen weiteren Schwerpunkt mit Therapieangeboten für suchtkranke Menschen. Etwa Mitte der 1990er-Jahre kam eine Methadonausgabestelle dazu. Seitdem gab es immer wieder Beschwerden über die suchtkranken Patient:innen. Einmal (2011) fand sogar ein SEK-Einsatz statt, als ein suchtkranker Patient Dr. Müller bedrohte und der Arzt über die Feuerleiter aufs Dach flüchtete. Weiterelesen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert